Opel Flextreme GT/E in Genf 2010

Opel Flextreme GT/E in Genf 2010

— 18.02.2010

Flextreme – der neue Elektro-Opel

Ein elektrisierendes Signal von der Marke mit dem Blitz: Auf dem Genfer Salon 2010 zeigt Opel die Studie Flextreme GT/E – mit aufregenden Formen und Technik vom Elektro-Opel Ampera.

Ist die Krisenstimmung bei Opel schon verflogen? 2009 war der Autobauer nur haarscharf an der Insolvenz vorbeigeschrammt, jetzt geben die Rüsselsheimer Stehaufmännchen Vollgas in Richtung Zukunft. Es geht wieder aufwärts, so lautet die Devise von Firmenchef Nick Reilly. Passend zur Aufbruchstimmung zeigt die Marke auf dem Genfer Autosalon 2010 ein neues Konzeptauto mit alternativer Antriebstechnik. Der Flextreme GT/E ist ein echter Hingucker: ultraflache Karosserie plus umweltfreundlicher Elektroantrieb plus futuristische Details – so schaart man das Messe-Publikum um sich. Doch der GT/E ist mehr als eine glitzernde Öko-Studie für die Showbühne. Er zeigt, dass es Opel wirklich ernst meint mit seiner Elektro-Offensive. Und dann dieser kultige Name, der eingefleischte Opel-Jünger mit der Zunge schnalzen lässt: GT/E stand früher für die sportlichsten Kadett und Manta – und soll in Zukunft die saubersten Modelle der Marke zieren.

Auf einen Blick: Die Highlights auf dem Genfer Salon

Der Flextreme trägt die Züge eines Shooting Brake, ist aber ein Viertürer, ähnlich wie der Porsche Panamera.

GT steht aber auch für Gran Turismo, ein großes Reiseauto also, und das E für elektrisch. Die technische Basis steht bereits, sie übernimmt der Flextreme vom Ampera, der 2011 in Serie geht. E-REV nennt Opel den Antrieb, der den 4,70 Meter langen Flextreme in Bewegung setzt. Noch eine Abkürzung, sie steht für "Extended Range Electric Vehicle", ein Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite. Genau wie beim Ampera treibt ein Elektromotor (120 kW) die Vorderräder an, ein T-förmig angeordneter Lithium-Ionen-Akku liefert die Energie. Bis 200 Km/h sind möglich, aus dem Stand surrt der Hightech-Opel in neun Sekunden auf Tempo 100. 60 Kilometer schafft der Flextreme rein elektrisch, danach kommt der Range Extender zum Einsatz. Ein Vierzylinder-Benziner mit 72 PS fungiert als Generator und versorgt die E-Maschine mit Strom. Das steigert die Reichweite des Flextreme auf über 500 Kilometer – bei einem Durchschnittsverbrauch von rund 1,6 Litern.

Vorschau: Die Stars vom Genfer Autosalon 2010

Spannendes Detail: Hinter dem Opel-Emblem im Kühler verbirgt sich die Ladebuchse für die Batterien.

Auch optisch ist die Studie ein Highlight. Die geduckte Karosserie des Flextreme besteht überwiegend aus Alu und Carbon, das Dach senkt sich nach hinten coupéartig ab. Die C-Säulen verstecken sich geschickt hinter den "Seitenflossen", die aus den Radläufen emporwachsen. Ein Designtrick, den beispielsweise auch Citroën an den B-Säulen des schicken DS3 anwendet. Front des Flextreme wird durch tief in die Kotflügel eingeschnittene LED-Leuchten und den auffallend schmalen Kühler (der kleine Verbrenner braucht nur wenig Luft) geprägt. Praktisch: Ähnlich wie beim neuen Meriva kommt auch beim Flextreme das FlexDoor-Konzept mit den nach hinten angeschlagenen Hecktüren zum Einsatz, was einen leichteren Einstieg zum Fond ermöglichen soll. Ein durchaus spannender Zukunftsplan also, den Opel da vorlegt.

Technische Daten Opel Flextreme Elektromotor, 120 kW • Batterietyp Lithium-Ionen • Kapazität 16 kWh • 1,4-Liter-Vierzylindermotor mit 53 kW (72 PS) als Generatorantrieb • Frontantrieb • Länge/Breite/Höhe 4762/1871/1308 mm • Radstand 2900 mm • max. Drehmoment 370 Nm • 0-100 km/h < 9,0 s • Höchstgeschwindigkeit: über 200 km/h

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.