Opel-Geschäftszahlen

Opel-Geschäftszahlen

— 19.08.2002

Verlust verringert

Opel scheint langsam auf dem Weg der Genesung. Der Verlust sinkt – auf voraussichtlich "nur" 400 Millionen Euro.

Opel mindert seinen Verlust. Nach Informationen des Düsseldorfer "Handelsblatts" wird er in diesem Jahr wahrscheinlich bei 400 Millionen Euro liegen. Bisher wurde mit rund 500 Millionen Euro Miesen für 2002 kalkuliert. Die neue Prognose basiert auf den Verkaufszahlen der ersten sieben Monate und den erwarteten Auftragseingängen für das Restjahr. Gegenüber dem Vorjahr werde sich die Lage auf jeden Fall bessern. 2001 wurde der höchsten Betriebsverlust in der Firmengeschichte eingefahren. Das Minus hatte bei 674 Millionen Euro gelegen. Wie es hieß, würden bei dem Rüsselsheimer Autobauer die Programme zur Kostensenkung greifen. Das Unternehmen werde in diesem Jahr die Zahl seiner Mitarbeiter wahrscheinlich um etwa 3000 reduzieren, schreibt das "Handelblatt". Opel hat in Deutschland rund 40.000 Beschäftigte.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.