Opel halbiert Verluste

Opel halbiert Verluste

— 21.10.2015

"Wir wollen zurück in die Gewinnzone"

Opel berappelt sich: In drei Monaten konnte der Autobauer seine Verluste fast halbieren. Mit jüngeren Modellen will Opel schwarze Zahlen schreiben.

(Reuters/dpa) Opel hat seine Verluste im dritten Quartal 2015 nahezu halbiert. Das geht aus den am 21. Oktober 2015 veröffentlichten Quartalszahlen hervor. Während Opel von Juli bis September noch rund 400 Millionen Dollar Verlust machte, sind es jetzt 230 Millionen Dollar (etwa 202 Millionen Euro). Insgesamt 850.000 Autos mit dem Opel-Blitz wurden bis Ende September verkauft. Das ist ein Plus von vier Prozent. Einer der teuersten Posten 2015 war Opels Rückzug aus Russland. Die Schließung des Werks in Sankt Petersburg kostete 354 Millionen Dollar (etwa 312 Millionen Euro).

Opel Astra K im Test (IAA 2015): Fahrbericht – Bilder

Modellpalette wird jünger

Video: Opel GT (2018)

Opel GT-Studie in Genf

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann schrieb in einem Brief an die Belegschaft: "Wir wollen in die Gewinnzone zurückkehren." Um das zu erreichen, bekommt die Modellpalette eine Verjüngungskur. 2016 soll das Durchschnittsalter der Modelle sinken. Bisher liegt es bei knapp fünf Jahren. Mit der Vorstellung des neuen Zafira und anderer Neuheiten, sollen alle Neuwagen 2016 im Durchschnitt nur noch etwa drei Jahre alt sein.
GM-Chefin lobt Opel als Vorbild

Auto-Experte: Schwarze Null noch 2015

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer glaubt, dass Opel in wenigen Monaten aus der Verlustzone ist: "Mit dem neuen Astra sollte es im vierten Quartal gelingen, die schwarze Null zu realisieren". Er geht davon aus, dass die Verkäufe an Händler in Europa steigen werden. Auch in Südeuropa vermutet Dudenhöffer viele zukünftige Opel-Fahrer. "Die Anzeichen sind gut, das Opel in 2016 Gewinne schreibt", so der Auto-Experte.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.