Opel Insignia mit OPC-Sportfahrwerk

Opel Insignia Opel Insignia

Opel Insignia mit OPC-Sportfahrwerk

— 02.08.2012

Sportfahrwerk für Frontantriebsversionen

Opel bietet das Sportfahrwerk aus dem Insignia OPC nun auch für die Insignia-Versionen mit Frontantrieb an. Das "SuperSport-Chassis" für den 2.0 CDTI Diesel und den 2.0 Turbobenziner kostet ab 2000 Euro.

Ursprünglich hatte Opel das Sportfahrwerk für die OPC-Modelle und den Rennsport entwickelt. Vorbehalten war die Technologie bislang dem sportlichen Spitzenmodell Insignia OPC sowie den allradgetriebenen Insignia-Varianten. Doch jetzt bieten die Rüsselsheimer das "SuperSport-Chassis" auch für die Frontantriebsversionen des Flaggschiffs Insignia, den 2.0 CDTI Diesel (118kW/160 PS) und den 2.0 Turbobenziner (162 kW/220 PS), an. Bei 2000 Euro startet das Paket, das aus Vorderradaufhängung mit Hiperstruts (High Performance Strut = Hochleistungs-Federbein) und Brembo-Bremsen sowie speziell abgestimmten Federn und Querstabilisatoren besteht.

Diesel im Insignia: Zwei Turbolader und bullige 195 PS

Fotos: Opel Insignia Biturbo
Mit dem Sportfahrwerk nimmt der Sturz der Vorderräder zu und das kurvenäußere Vorderrad liegt besser auf dem Asphalt auf. Dadurch reduziert sich das Untersteuern und höhere Kurvengeschwindigkeiten sind möglich.

Ein scharfer Vergleich: Astra OPC gegen Scirocco R

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.