Opel Insignia OPC "Unlimited"

Opel Insignia OPC "Unlimited"

— 15.04.2011

Die Sperre fällt

Opel lässt den Insignia OPC noch schneller werden. Als "Unlimited" erreicht der Sportler 270 km/h. Auf Wunsch kann er mit einer neuen Sechsgang-Automatik kombiniert werden.

Ein "normaler" Opel Insignia OPC ist mit 250 km/h Spitze schon ein Garant für die schnelle Fahrt von A nach B. Dass der 325 PS starke 2,8-Liter-Turbo aber auch für 270 km/h gut ist, beweist Opel jetzt mit der "Unlimited"-Version des stärksten Insignia. Die wird nicht bei 250 km/h elektronisch abgeregelt und soll so das maximal mögliche Fahrdynamikpotenzial des Rüsselsheimers aus dem Motor kitzeln. Verfügbar ist die sportliche Speerspitze der Opel-Modellpalette mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem neuen Sechsstufen-Automatikgetriebe samt Schaltwippen am Lenkrad für alle Karosserievarianten. "Wir kommen damit einem häufig geäußerten Kundenwunsch nach", sagt Marketing-Vorstand Alain Visser.

Überblick: Alle News und Tests zum Opel Insignia

Im "Unlimited" sind Tacho und Drehzahlmesser neu, um 270 km/h Spitze Rechnung zu tragen.

Der Insignia OPC "Unlimited" ist optisch am blauen Brembo-Schriftzug auf den vorderen Bremssätteln sowie neu gestalteten Drehzahlmesser und Tachometer zu erkennen. Geplant ist laut Opel außerdem eine Sonderedition des Fahrzeugs in matt-schwarzer Folienbeklebung. Wer den Über-Opel fahren will, muss ein OPC Performance Fahrtraining auf dem Opel-Prüfgelände in Dudenhofen absolvieren. Die Fahrleistungen der "Unlimited"-Version sind bis auf die Höchstgeschwindigkeit mit denen der "normalen" Versionen identisch. Je nach Karosserie- und Antriebsversion schlagen für den Spurt auf 100 km/h zwischen 6,0 und 6,6 Sekunden zu Buche. Die Preise beginnen bei 48.605 Euro für die viertürige Limousine mit manuellem Schaltgetriebe.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen