Opel Junior

Opel Junior kommt aus Thüringen

— 09.08.2011

Eisenach baut Mini-Opel

Die Würfel sind gefallen: Opel wird seinen Kleinstwagen "Junior" im Werk Eisenach bauen. 100.000 Mini-Opel sollen dann jährlich aus Thüringen kommen – zum Teil mit Elektro-Antrieb.

Der neue Kleinstwagen von Opel birgt noch einige Geheimnisse: Wird er wirklich unter dem Arbeitstitel "Junior" kommen und wo wird er gebaut? Letzteres hat Opel jetzt beantwortet, der unterhalb des Corsa platzierte Kleinstwagen wird Anfang 2013 im Opel-Werk Eisenach in Thüringen gefertigt. Das hat der Geschäftsführer des Eisenacher Opel-Werks, Stefan Fesser, heute (9. August 2011) in der "Thüringischen Allgemeine" angekündigt. Die Entscheidung macht Sinn: Das Werk in Eisenach hat Kapazitäten für 180.000 Autos im Jahr, ist derzeit aber nur zu zwei Dritteln ausgelastet, weil der dort gebaute Corsa im zweiten Produktionszyklus nicht mehr die Stückzahlen bringt wie zu Beginn. Wenn ab 2013 bis zu 100.000 "Junior" jährlich zusätzlich vom Band rollen, sichert das mittelfristig die derzeit 1800 Stellen im Werk.

Überblick: Alle News und Tests zu Opel

Ab Mitte 2013 soll auch eine Elektroversion des "Junior" in Eisenach produziert werden. Insgesamt will Opel 190 Millionen Euro in den Standort in Thüringen investieren. Das Land Thüringen beteiligt sich mit 15,5 Millionen Euro an den Investitionen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.