Opel Karl im Euro NCAP Crashtest (2015)

Opel Karl: Euro NCAP-Crashtest (2015)

— 08.10.2015

Zu wenig Druck im Airbag

Vier Sterne erhielt der Opel Karl im Euro NCAP Crashtest im Oktober 2015. Gerade im Bereich Insassen-Schutz will Opel nachbessern.

Der Opel Karl musste sich im Oktober 2015 zum ersten Mal dem Euro NCAP Crashtest stellen. Das Ergebnis: Der Karl erhlt im Gesamtergebnis vier Sterne. Beim Insassenschutz bemngelten die Tester zu wenig Druck im Airbag und zu wenig Halt durch den Gurt. Der Fahrer wird bei einem Unfall nicht ausreichend im Sitz fixiert. Beim Frontalcrash kann es zu Verletzungen am Kopf und im Bereich der Knie und Oberschenkel kommen. Auerdem schtzen Sitz und Gurt nicht vor dem sogenannten "Submarining": Bei einem Aufprall drckt der Fahrer die Sitzflche tief ein und rutscht mit dem Becken unter dem Hftgurt durch. Beim seitlichen Pfahltest fiel der Karl durch, es gab ein "ungengend". Die Brust von Fahrer und Beifahrer ist nicht ausreichend geschtzt, die Tester befrchten hier schwere Verletzungen. Laut NCAP will Opel hier nachbessern.

Opel Karl im Euro NCAP Crashtest (2015)

Volle Punktzahl beim Schutz von Kleinkindern

Das ist beim Kinderschutz nicht notwendig: 72 Prozent erreichte der Opel Karl und verfehlte damit nur knapp die fnf Sterne (ab 75 Prozent). Die volle Punktzahl vergaben die NCAP-Tester beim Schutz von Kleinkindern bis eineinhalb. Bei den Dreieinhalbjhrigen schnitt der Kleinstwagen befriedigend ab, das Isofix-Systems auf der Rckbank ist serienmig. In der Kategorie Fugngerschutz schnitt der Karl mit fnf Sternen ab. Vier Sterne gab es von den Testern fr die Assistenzsysteme es fehlt der Notbrems-Assistent.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung