Opel Meriva Taxi

Opel Meriva als Taxi

— 29.07.2010

Komfortsitze für das Meriva-Taxi

Der Opel Meriva will als Taxi Karriere machen. Er lockt mit FlexDoors und speziellen Komfortsitzen. Die sind immerhin von der "Aktion Gesunder Rücken" ausgezeichnet worden.

Opel will Taxifahrern den Meriva besonders schmackhaft machen. Die Rüsselsheimer locken mit optionalen Komfortsitzen. Die tragen  das Gütesiegel der "Aktion Gesunder Rücken" und sollen Fahrer und Gäste mit justierbarer Sitzflächenneigung, elektropneumatischer Lordosenstütze und ausziehbarer Oberschenkelauflage entlasten und Rückenbeschwerden vermeiden helfen. Ebenfalls praktisch: Die an der C‑Säule angeschlagenen "Flexdoors", die bis zu einem Winkel von 84 Grad öffnen und so den Einstieg der Passagiere erleichtern.

Wie müssen Sitze sein? Zum großen Sitze-Komfort-Test

Wichtig ist auch die Ausstattung des Fahrzeugs für den Taxibetrieb. Dazu gehören Taxameter, Funk und Taxizeichen sowie eine spezielle Alarmanlage. Optional ist ein Innenspiegeltaxameter erhältlich, der die Fahrgäste über Tarif und Reisepreis informiert.

Ein Porsche als Taxi: Hier geht es zum Panamera-Taxi-Video

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.