Opel Meriva serienmäßig mit ESP

Mit Sicherheit teurer

Opel hebt den Grundpreis für den Meriva um 450 Euro auf 14.350 Euro. Gegenleistung: ESP ist künftig serienmäßig an Bord.
Opel spendiert dem Meriva künftig serienmäßig ESP. Damit kostet der Minivan zwar 450 Euro mehr (ab 14.350 Euro) – bislang wurde für die Stabilitätskontrolle allerdings ein Aufpreis von 525 Euro fällig. 75 Euro gespart.

Nach wie vor serienmäßig an Bord des Meriva: ABS, elektronische Bremskraftverteilung EBV, Front- und Seiten-Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie bei einem Unfall selbständig auskuppelnde Pedale. Im Basismodell 1.4 Twinport steckt ein 90 PS starker Vierzylinder-Benziner.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen