Opel mit Rekordabsatz

Opel mit Rekordabsatz

— 11.04.2007

Blitz-Boom

Das erste Quartal 2007 ist für Opel glänzend gelaufen. Europaweit 428.787 Neuzulassungen reichten fürs beste Ergebnis seit sechs Jahren.

Opel hat im ersten Quartal 2007 in Europa so viele Autos verkauft wie seit sechs Jahren nicht mehr. Insgesamt setzten die Rüsselsheimer mit der englischen Schwestermarke Vauxhall 428.787 Fahrzeuge ab – das beste Ergebnis seit 2001, wie der Mutterkonzern General Motors (GM) in Zürich berichtete. Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Plus 1,7 Prozent. Der Marktanteil blieb mit 7,6 Prozent stabil.

In Deutschland verkaufte Opel im ersten Quartal weniger. Die Mehrwertsteuererhöhung Anfang des Jahres hatte den gesamten Autoabsatz einbrechen lassen. Das gute Geschäft in Russland und Großbritannien habe die Delle aber ausgleichen können, wie GM meldete. Der Konzern konnte nach eigenen Angaben besonders mit dem neuen Kleinwagen Corsa sowie dem Kompakten Astra und dem Mini-Van Meriva bei den Kunden punkten.

Damit dreht sich der rückläufige Verkaufstrend um: Im vergangenen Jahr war der Absatz von Opel/Vauxhall um 2,3 Prozent auf 1,56 Millionen Autos gesunken. Der Autobauer hatte auf wenig profitable Flottengeschäfte und allzu hohe Rabatte verzichtet. Das Konzept brachte Opel 2006 erstmals seit sieben Jahren wieder in die schwarzen Zahlen.In Europa erzielten alle Konzernmarken von GM im ersten Vierteljahr einen Verkaufsrekord von 553.621 Fahrzeugen - das waren 30.350 Autos mehr als ein Jahr zuvor. Der Marktanteil kletterte auf ein Zehn-Jahres-Hoch von 9,8 Prozent (plus 0,4 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr).

Unterdessen musste der erfolgsverwöhnte Autobauer BMW im März eine Absatz-Delle hinnehmen. Mit 141.568 Fahrzeugen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce seien 1,9 Prozent weniger verkauft worden als im Vorjahresmonat, meldete BMW in München. Das Unternehmen begründete den Rückgang mit dem Modellwechsel bei wichtigen Baureihen. Im gesamten ersten Quartal lag der Konzern-Absatz mit allen drei Marken nur leicht um 0,1 Prozent über dem Vorjahresniveau bei 333.276 Fahrzeugen. Im laufenden Jahr will BMW den Absatz im höheren einstelligen Prozentbereich steigern. Insgesamt sollen erstmals mehr als 1,4 Millionen Autos ausgeliefert werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.