Opel Omega 3.2 V6

Opel Omega 3.2 V6 Opel Omega 3.2 V6

Opel Omega 3.2 V6

— 12.02.2002

Seine größte Rolle

Er steht kurz vor der Rente, fährt aber so gut wie nie: der Omega mit neuem V6.

Motor und Fahrwerk

Schon für den Mut, am Omega festzuhalten, hat Opel unseren Respekt verdient. Ford zum Beispiel hat sich mit dem Scorpio aus der großen Klasse verabschiedet. Und Opel tut noch mehr: Für die letzten Etappen seines Lebens (der Nachfolger kommt schon 2003) bekam der Omega noch mal ein frisches Herz spendiert.

Fahrfreude und Antrieb Der neue 3,2-Liter schenkt dem seit 1993 gebauten Oldie seinen dritten Frühling. Denn mit dem kraftstrotzenden V6 und der serienmäßigen Automatik reift der brave Omega zur standesgemäßen, souveränen Limousine. Oder, wenn man ihn kitzelt, zum wilden Feger. Dann klingt er auch nicht mehr sonor-zurückhaltend, sondern brabbelt heiser und heftig aus dem Auspuff.

Fahrleistungen Audi- und BMW-Fahrer in der linken Spur, aufgepasst. Wenn dieser Opel als Elegance mit dem serienmäßigen Xenon-Licht im Rückspiegel auftaucht, wird es bitter für euch. Der beißt richtig zu, rennt ganz locker 240 und schafft die 100 aus dem Stand in 8,3 Sekunden.

Fahrwerk und Sicherheit Der Omega fährt mit Heckantrieb nach alter Tradition und Sitte. Damit ist ihm, trotz der angenehm direkten Lenkung, die flinke Leichtfüßigkeit der neumodischen Fronttriebler fremd. Er liegt satt und unerschütterlich auf der Straße. Vier Airbags und aktive Kopfstützen vorn sind Serie. ESP oder Kopfairbags gibt es aber nicht mal gegen Aufpreis.

Komfort und Preise

Karosserie und Qualität Irgendwo muss man dem Omega ja sein Alter anmerken. Andere haben mehr Platz und sind moderner eingerichtet.

Komfort Bequeme Sessel, etwas zu weiche Dämpfer, komplette Ausstattung.

Preis und Kosten Ein Schnäppchen. Im Preis von 66.710 Mark für den Elegance ist alles drin, was Freude macht. Wartungsintervalle von 30.000 Kilometern.

Fazit Früher ist Opel mit Senator, Admiral und Diplomat gegen Mercedes gesegelt. Heute gibt es noch den Omega - und die Marke hält daran fest. Richtig so, denn er ist ein unterschätztes Auto - besonders mit dem neuen 3,2-Liter. Der neue Top-Motor vereint locker-lässige Kraft mit der Kultur eines V6, gewürzt mit einer üppigen Luxus-Ausstattung. Wer auf den Premium-Zuschuss bei Name, Qualität und Preis verzichten kann, kommt an diesem Sonderangebot nicht vorbei.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Sechszylinder V Benziner • Hubraum 3175 cm3 • Leistung 160 kW (218 PS) bei 6000/min • Drehmoment 290 Nm bei 3400/min • Getriebe 4-Stufen-Automatik • Antrieb Heck • Bremsen Scheiben/Scheiben, ABS • Reifen 225/55 R 16 W • Kofferraum 530 l • Tankinhalt 75 l • Länge/Breite/Höhe 4898/1776/1455 mm • Leergewicht/Zuladung 1735/460 kg • Anhängelast (gebremst) 1875 kg

Serienausstattung • CD-Radio • Klimaautomatik • Xenon-Licht

Extras • Leder 2810 Mark

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.