Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive

Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive

Opel Omega Caravan 2.5 DTI Executive

— 12.02.2002

Die letzte Ölung

Im hohen Alter bekommt der Opel Omega noch einmal einen neuen Dieselmotor - von BMW.

Motor und Fahrwerk

In zwei Jahren ist endgültig Schluss für Opels Flaggschiff. Das heißt aber nicht, dass er jetzt schon eine ruhige Kugel schieben kann. Für den Endspurt spendieren ihm die Rüsselsheimer einen kräftigen Common-Rail-Diesel mit elektronisch gesteuerter Fünfgangautomatik. Das passende Triebwerk liefert BMW.

Fahrfreude und Antrieb Um neue Lebenskraft zu schöpfen, ging es zur Herztransplantation nach München. Hier wurde ein Reihensechszylinder-Direkteinspritzer von BMW eingepflanzt, der alles bietet, was ein jung gebliebener Oldie so braucht: Common Rail, variablen Turbolader und Vierventiltechnik. Das Resultat der Frischzellenkur sind 150 PS und reichlich Drehmoment. Das tut auch dem Auftritt einer reifen Auto-Persönlichkeit gut, bringt souveränen Durchzug und kultivierte Drehfreude. Die spontan und weich schaltende Automatik überspielt leichte Anfahrschwächen. Doch: Auch im Alter sollte man sparsam mit dem Sprit umgehen. 10,3 Liter auf 100 Kilometer sind zu viel.

Fahrleistungen In der Beschleunigung und der Spitze ist der Rentner zwar kein Renner, hält aber immer gut mit.

Fahrwerk und Sicherheit Problemlose Fahreigenschaften, der Oldie liegt souverän. ESP bremst jugendlichen Übermut.

Komfort und Preis

Karosserie und Qualität Dank Facelift (2001) wirkt der Omega optisch noch immer flott in Form. Wichtiger aber: Er hat im Laufe der Jahre bei der Verarbeitung an Reife gewonnen. Und der Riesen-Laderaum mit bis zu 1800 Litern präsentiert sich voll auf der Höhe. Keine Augenweide: die Plastiklippen des zerklüfteten Armaturenbretts.

Komfort Der Omega übt gute alte Gastfreundschaft. Mit ordentlichem Federungskomfort und bequemen Sitzen. Und verschwenderischer Ausstattung, jedenfalls in der Executive-Version: Navigation, Leder, Klimaautomatik, CD-Wechsler und elektrische Sitzverstellung - alles serienmäßig.

Preis und Kosten Der Executive kostet mit Automatik stolze 38 150 Euro. Wer auf Extras verzichten kann, fährt mit dem Selection ab 31 650 Euro (Schaltung) nicht viel schlechter.

Fazit Viel zu schade fürs Altenteil, dieser Omega. Erst recht mit dem modernen, lebendigen Diesel. Die Fünfgangautomatik ist eine ideale Ergänzung des kultivierten Antriebs. Mit dem sicheren, komfortablen Fahrwerk kann man auch nach neun Jahren noch gut leben, mit dem fürstlichen Platzangebot sowieso.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Reihensechszylinder • Hubraum 2497 cm3 • Leistung 110 kW (150 PS) bei 4000/min • Drehmoment 300 Nm bei 1750/min • Getriebe 5-Gang-Automatik • Antrieb Heck • Bremsen Scheiben/Scheiben • Reifen 235/45 R 17 W • Kofferraum 540/1800 l • Tankinhalt 75 l • Länge/Breite/Höhe 4898/1776/1505 mm • Leergewicht/Zuladung 1885/455 kg • Anhängelast (gebremst) 1600 kg

Serienausstattung Xenonlicht • Lederausstattung • CD-Radio mit Navigation

Extras elektrisches Schiebedach 860 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.