Opel-Schließung Bochum

Opel-Schließung Bochum

— 10.12.2012

Rösler lehnt Hilfe ab

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat staatliche Hilfen für Opel abgelehnt. "Politik kann hier nicht einspringen", sagte Rösler.

(dpa) Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat staatliche Hilfen für Opel abgelehnt. Rösler bezeichnete das geplante Aus für die Autoproduktion 2016 in Bochum am Montag als bedauerlich.

Hintergrund: Opel-Standort Bochum vor dem Aus

"Trotzdem kann Politik hier nicht einspringen. Es ist nicht Aufgabe des Staates, hier dem Unternehmen durch staatliche Hilfen finanziell zumindest kurzzeitig aus der Patsche zu helfen", sagte Rösler in Berlin. Das müsse das Unternehmen durch eigene Entscheidungen selbst auf den Weg bringen. "Wir sehen umso mehr das Unternehmen in Verantwortung, bei Schließung auch für entsprechende Alternativen vor Ort zu suchen."

Alle News und Tests zu Opel

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.