Opel Astra 1.7 CDTI

Opel subventioniert Sprit

— 04.07.2008

Geschenk an der Zapfsäule

Nach Fiat entlastet jetzt auch Opel Neuwagenkäufer an der Zapfsäule. Unter dem Motto "Deutschland tankt auf" bekommen Neuwagenkunden Kraftstoff für nur einen Euro pro Liter.

Die Hersteller reagieren auf die steigenden Kraftstoffpreise mit Sonderaktionen. Opel entlastet Neuwagenkunden ab sofort im Rahmen der Aktion "Deutschland tankt auf". Beim Kauf eines neuen Opel-Modells bis zum 30. September 2008 heißt es für Privatkunden "Zwei Jahre tanken für nur einen Euro pro Liter". Sie gilt auch bei weiteren Spritpreissteigerungen bis zu 1,70 Euro pro Liter Benzin oder Diesel und bis 13.000 Kilometer jährlicher Laufleistung. Die Kunden erhalten dazu eine Tankkarte von Aral (Aral, BP, Agip, OVM, Statoil) oder von Esso (Esso, Shell und DEA). Wieviel der Kunde maximal sparen kann, ist abhängig vom Modell: Bei einem Astra bezifferte ein Opel-Sprecher die Höhe der Subventionierung auf etwa 1600 Euro. Ausgenommen von der Aktion sind die Modelle GT, Agila und die Erdgasfahrzeuge Zafira und Combo CNG.

Erst vor wenigen Tagen hatte Fiat eine ähnliche Aktion gestartet, dort erhält der Käufer die Summe für die Strecke von 30.000 Kilometern beim Kauf eines Neuwagens direkt beim Händler ausgezahlt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.