Opel Tigra Twin Top

Opel Tigra Twin Top Opel Tigra Twin Top

Opel Tigra Twin Top

— 30.01.2004

Jetzt klappt's auch bei Opel

Vier Jahre nach Peugeot bringt auch Opel ein kleines Coupé-Cabrio. Premiere im März, Verkauf ab Sommer, Fotos schon jetzt.

Das hätten sie früher haben können. Schon vor zehn Jahren zeigte Opel auf der IAA (1993) in Frankfurt, wie ein offener Tigra aussehen könnte. Damals fehlte den Rüsselsheimern der Mut zu einem kleinen Roadster, jetzt haben sie ihn. Vielleicht ist es aber auch ganz gut so, denn damals hätte er ganz sicher nicht so ein praktisches Blechklappdach bekommen. Die Zeit dafür war einfach noch nicht reif. Erst Mercedes-Benz machte 1996 mit dem SLK vor, wie Cabrios gleichzeitig auch Coupé sein können.

Twin Top heißt der offene Tigra, der erstmals auf dem Genfer Salon Anfang März gezeigt wird. Das Besondere am Roadster auf Corsa-Basis ist die Verdeckkonstruktion. Denn das Klappdach legt sich nicht wie beim Peugeot 206+ CC oben auf dem Kofferraum ab, sondern stellt sich senkrecht hinter die Sitze. Damit erreicht das Volumen des Gepäckabteils mit 254 (offenes Verdeck) bis 444 Litern (geschlossen) Rekordwerte. Dazu kommt ein 71-Liter-Staufach direkt hinter den Sitzen, das vom Innenraum zugänglich ist.

Zum Verkaufsstart im Spätsommer schickt Opel zwei Motoren: Der 1,4-Liter-Twinport leistet 90 PS, der 1,8-Liter-Ecotec-Vierzylinder kommt auf 125 PS. Beide Motoren sind sauber nach Euro 4. Zum Preis verrät Opel dagegen noch nichts. Doch nach dem knallhart kalkulierten neuen Astra rechnen wir auch beim offenen Tigra mit einem Knüller-Angebot. In Zahlen: 17.000 Euro – das wär' doch was!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.