Opel Vectra Elegance 2.2

Opel Vectra Elegance 2.2

— 22.03.2002

Wende mit dem Vectra?

Nie war ein Auto wichtiger fr Opel als der Vectra. Die neue Mittelklasse muss die ganze Marke zurck auf die Erfolgsspur bringen.

Neue Design-Richtung

Falls Sie jetzt gerade Musik nebenbei hren, schalten Sie die Anlage mal kurz ab. Ist jetzt alles ruhig im Raum? Okay, das ist ungefhr die Lautstrke des neuen Vectra bei Tempo 80, 100 oder auch 120 km/h im fnften Gang. Glauben Sie nicht? Kann ich mir vorstellen. Schlielich ist ein Vectra keine S-Klasse. Auch ich glaubte meinen Ohren nicht zu trauen. In was fr einem Auto sitze ich?

Die ersten Kilometer in Opels dritter Vectra-Generation lsen bei mir wiederholt respektables Kopfnicken aus: hoher Komfort, leises Abrollen, solides Fahrgefhl. Alle Achtung! Ich knnte auch in einem Audi A4 oder einer Mercedes C-Klasse sitzen. Revolution in Rsselsheim? Opel geht es zurzeit nicht besonders gut. Auer dem Zafira macht kein Modell die Opelaner so richtig glcklich. Marktanteile brechen weg, das Image war nie so ldiert wie heute. Kommt jetzt die Wende?

Der Vectra hat zumindest das Potenzial, sie einzuleiten. Schon optisch spricht die Limousine wesentlich mehr an als ihr Vorgnger. Die betont kantige Karosserie hlt die Spannung, "zerfliet" nicht mehr. Mit den doppelstckigen Klarglasscheinwerfern, den groen Bgeltrgriffen und dem markanten Trapezgrill mit dickem Blitz zeigt Opel erstmals seine neue Design-Linie in Groserie. Motto: Wir sind auf dem Weg nach oben.

Kopfairbags hinten serienmig

So wuchs der Vectra in seinen Dimensionen um eine halbe Klasse: zehn Zentimeter lnger, fnf hher, neun breiter. Dazu sechs Zentimeter mehr Radstand. Letzteres kommt vor allem den Gsten im Fond zugute, die jetzt ausreichend Platz zur Verfgung haben. Auerdem sitzen sie hher als Fahrer und Beifahrer. Opel nennt dies "Theaterseating" (nach der dort ansteigenden Bestuhlung).

Ein deutlich besseres Raumgefhl als im Vorgnger habe ich hinter dem Lenkrad, das jetzt in Hhe und Reichweite verstellbar ist. Der Vectra wirkt weder zu eng noch zu gro. Er passt einfach. Auch die Auswahl der Cockpit-Materialien und deren Verarbeitung geben wenig Anlass zur Kritik. Lediglich im unteren Bereich der Tr oder an der Schaltkonsole hinterlie der Rotstift Spuren. Hier wren weichere Kunststoffe angebracht, wrden so einen wertvolleren Eindruck hinterlassen. Spendabler zeigt sich Opel beim Thema Sicherheit. Neben zwei Front- und zwei Seiten-Airbags zhlen sogar Kopfairbags vorn und hinten zur Serienausstattung.

Die Einstiegsmotorisierung fr den neuen Vectra beginnt bei 1,8 Litern und 122 PS. Der Diesel startet mit 100 PS aus zwei Litern. Fr die ersten Fahreindrcke standen der 2,2-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 147 PS sowie der ebenfalls 2,2 Liter groe Diesel-Direkteinspritzer mit 125 PS bereit.

Elektrohydraulische Lenkung

Beide Motoren harmonieren gut mit der knapp 1,5 Tonnen schweren Limousine. Die Entfaltung der Leistung ist ausreichend, wobei der Diesel aufgrund seines hheren Drehmoments (280 Nm bei 1500/min) sogar etwas agiler zur Sache geht. Auf der Autobahn ist von seinem Arbeitsprinzip nichts mehr zu spren, er luft so leise wie noch vor einigen Jahren ein Ottomotor.

Opel gibt als Hchstgeschwindigkeit 206+ km/h an. Der Benziner bringt es auf 216 km/h. Gewnscht htte ich mir eine etwas krzere bersetzung im dritten Gang, frs hufige Abbiegen in der Stadt. Bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h wirkt der 2,2-Liter dann zu trge, ich mchte in den zweiten zurckschalten. Das ist unntig, auch wenn die neuartige Seilzugschaltung recht knackig durch die Gassen geht.

hnlich leicht meistert der Vectra kurvenreiche Landstraen. Die neu konstruierte elektrohydraulische Lenkung spricht gefhlvoll und direkt an, vermittelt so ein gutes Gefhl fr die Vorderrder. berhaupt hat Opel den Fahrqualitten sehr viel Bedeutung beigemessen. Mastab war in Sachen Handlichkeit der Ford Mondeo.

Doch setzten die Rsselsheimer Techniker nicht nur auf gute Handlingeigenschaften, sondern auch auf eine komfortable Abstimmung. Der Kompromiss ist gelungen. Der Vectra lsst sich flott um die Kurven scheuchen, ohne dabei zu weich zu wirken oder gar Schaukelgefhle aufkommen zu lassen. Eine hrtere Auslegung htte nur den Reisekomfort geschmlert.

Hohe Ladekante, viel dahinter

Erstmals zum Einsatz kommt bei Opel das so genannte Interaktive Dynamische Fahrsystem (IDS). Darin sind alle Kontroll- und Sicherheitsfunktionen (inklusive Lenkung) zusammengefasst.

Hauptelement ist das Stabilittsprogramm ESP plus (fr alle Versionen serienmig), das in kritischen Situationen nicht wie sonst blich nur ein Rad abbremst, sondern bei Bedarf bis zu drei. Vorteile: weicheres Einsetzen der Regelfunktionen, mehr Richtungsstabilitt.

Geblieben ist dem Vectra sein groer Kofferraum, dessen Volumen nach wie vor 500 Liter betrgt. Sehr angenehm: Der Deckel ffnet weit ber 90 Grad, was das Beladen erleichtert und Beulen an der Stirn vermeidet. Weniger angenehm: die zirka 15 Zentimeter hohe Ladekante. Sie war nicht zu vermeiden - sagt Opel. Andernfalls htte die Karosseriesteifigkeit gelitten - und damit auch der ruhige Fahrkomfort sowie die Crashsicherheit.

Dafr knnen zur Erweiterung des Laderaums die Rcksitzlehnen getrennt nach vorn umgelegt werden. Allerdings bleibt im dann entstandenen Ladeboden ein unschner Absatz. Er ist durch die Sitzkissen bedingt, die leider nicht mit hochklappen.

Fazit und technische Daten

Fazit Der neue Vectra berzeugt auf der ganzen Linie. Besonders hervorzuheben ist sein extrem hoher Fahrkomfort, der in dieser Klasse zurzeit von der Konkurrenz nicht erreicht wird. Und mit einem Einstandspreis von 20.250 Euro ist er sogar 1000 Euro billiger als der Vorgnger - ausstattungsbereinigt wohlgemerkt. Unterm Strich ergibt sich die beruhigende Erkenntnis: Um die Zukunft der Rsselsheimer Marke mssen wir uns wohl keine Sorgen machen.

Technische Daten Opel Vectra Elegance 2.2 Vierzylindermotor, vorn quer eingebaut vier Ventile pro Zylinder Hubraum 2198 cm3 Leistung 108 kW (147 PS) bei 5600/min max. Drehmoment 203 Nm bei 4000/ min Frontantrieb Fnfganggetriebe Einzelradaufhngung Scheibenbremsen ABS ESP plus Reifen 215/55 R 16 Tank 61 l Kofferraum 500 l Lnge/Breite/Hhe 4596/1798/1460 mm Radstand 2700 mm Leergewicht 1395 kg Zuladung 475 kg Durchschnittsverbrauch 8,6 l/100 km Hchstgeschwindigkeit 216 km/h Preis 24.100 Euro

Serienausstattung und Extras

Serienausstattung Basismodell Kopfairbags vorn und hinten elektrische Auenspiegel Granitdekor innen elektrische Fensterheber vorn ABS ESP plus Traktionskontrolle Isofix-System hinten auen aktive Kopfsttzen Fahrersitz hheneinstellbar Durchlademglichkeit hinten Rcksitzlehne geteilt umlegbar Info-Display Zentralverriegelung mit Fernbedienung

Mehrausstattung "Comfort" Getrnkehalter vorn und hinten Klimaanlage Breitreifen 215/55 R 16 Mittelarmlehne vorn Beifahrersitz hheneinstellbar

Mehrausstattung "Elegance" Ulmenholzdekor elektrische Fensterheber hinten Vierspeichen-Lederlenkrad Nebelscheinwerfer Leichtmetallrder Lederschaltknauf Velours-Polster Trgriffe in Wagenfarbe

Extras Tempomat 200 Euro Bordcomputer 320 Euro Fnfgangautomatik 1750 Euro Klimaanlage 1110 Euro Metalliclackierung 435 Euro Lederpolster 1800 Euro Nebelscheinwerfer 140 Euro Parkpilot 455 Euro Navigationssystem mit Radio und Telefon 2475 Euro 17-Zoll-Alurder 1000 Euro Regensensor 130 Euro elektrische Sitzverstellung 855 Euro Sitzheizung vorn 215 Euro Schiebedach elektr. 820 Euro Xenonlicht 900 Euro







Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung