Nick Reilly

Opel: Wechsel an der Spitze

— 17.03.2011

Reilly rückt rauf

Der angeschlagene Autobauer Opel wechselt mitten im Sanierungsprozess die Führung: Vorstandschef Nick Reilly geht und wechselt an die Spitze des Aufsichtsrates. Sein Nachfolger wird der jetzige Chefentwickler von Mutter GM.

(dpa/cj) Überraschender Chefwechsel beim Autobauer Opel: Der Brite Nick Reilly verlässt zum 1. April 2011 den Chefsessel und soll Vorsitzender des Aufsichtsrates der Adam Opel AG (Rüsselsheim) werden. Dieser muss noch zustimmen. Nachfolger an der Unternehmensspitze wird der Chefentwickler der Opel-Mutter General Motors (GM), Karl-Friedrich Stracke, wie der Autobauer am Donnerstag (17. März 2011) mitteilte. Der 55-Jährige arbeitet seit 1979 in verschiedenen Funktionen bei Opel und GM. Seit 2009 verantwortete er als GM-Chefentwickler den globalen Produkt- und Technologiebereich. Unter seine Leitung wurden unter anderem die Elektro-Brüder Opel Ampera und Chevrolet Volt geboren.

Übersicht: Alle News und Test zur Marke Opel

Neuer Opel-Boss: Karl-Friedrich Stracke ist seit mehr als 30 Jahren für Opel und GM tätig.

Die Personal-Rochade wurde von GM-Chef Dan Akerson beschlossen. Damit hat Opel praktisch wieder eine Art Doppelspitze. Reilly erklärte, der Ingenieur Stracke werde das Tagesgeschäft leiten. Er selbst werde Chef des GM-Europageschäfts bleiben und sich in dieser Funktion um langfristige Strategien für die Marken Opel/Vauxhall und Chevrolet kümmern: "Ich werde in Rüsselsheim bleiben und eng mit Karl zusammenarbeiten." Stracke muss an den neuen Chefaufseher Reilly berichten – und ist zum Erfolg verdammt. Denn Opel muss endlich zurück in die Gewinnzone. Während der US-Autokonzern wieder Milliarden verdient, steckt die deutsche Tochter in den roten Zahlen fest.

Lesen Sie auch das Interview: "Man wird von Opel hören"

Reilly war im November 2009 zum Chef von GM Europe mit den Hauptmarken Opel/Vauxhall ernannt worden. Im Februar 2010 löste er dann Hans Demant an der Spitze von Opel ab.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.