Opel-Werk feiert Jubiläum

Opel-Werk feiert Jubiläum

— 24.09.2002

Zehn Jahre Opel Eisenach

Der Corsa- und Astra-Standort feiert zehnjähriges Jubiläum. Mit 2000 Beschäftigten ist Opel der größte Arbeitgeber in Thüringen.

Rund 1,5 Milliarden Euro hat die Adam Opel AG seit Anfang der 90er Jahre in ihre ostdeutsche Tochter in Eisenach investiert. Der Rüsselsheimer Autohersteller gehört damit zu den größten Investoren in den neuen Ländern, teilte das Unternehmen am Dienstag zum zehnjährigen Bestehen der Thüringer Montagefabrik mit. Die Fertigungsmethoden, die in dem 1992 eröffneten Werk erstmals getestet wurden, seien Vorbild für andere Werke des Konzerns, sagte Opel-Vorstandschef Carl-Peter Forster. In Eisenach werden Corsa und Astra gebaut.

Forster bekräftigte die Standortentscheidung für Eisenach vor dem Hintergrund des Sanierungsprogramms, mit dem der Konzern 2003 wieder in die schwarzen Zahlen gebracht werden soll. Eisenach sei aus dem Konzernverbund "nicht mehr wegzudenken". Die Opel Eisenach GmbH, in der bisher rund 1,4 Millionen Autos gebaut wurden, ist mit 2000 Beschäftigten größter Industriearbeitgeber in Thüringen. 3000 weitere Arbeitsplätze entstanden nach Opel-Angaben bei Zulieferern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.