Opel will mehr Marktanteil

Opel will mehr Marktanteil

— 20.05.2005

Der Blitz zeigt die Zähne

Mit Sonderaktionen, Preisnachlässen und einem Billig-Corsa will Opel kräftig aufholen. Ziel: elf Prozent Marktanteil in Deutschland.

Opel will seinen Marktanteil in Deutschland bis Ende 2005 auf elf Prozent steigern. Im vergangenen Jahr erreichten die Rüsselsheimer einen Anteil von 10,3 Prozent, aktuell stehen sie bei 10,7 Prozent. Die Neuzulassungen in Deutschland brachten der Marke in den ersten vier Monaten 2005 ein Plus von fast sechs Prozent.

Das geplante Wachstum soll vor allem vom Astra und vom neuen Zafira getragen werden. Der neue Astra-Generation hatte 2004 deutlich mehr Käufer gefunden als erwartet: Statt der anvisierten 40.000 Fahrzeuge wurden 60.000 Einheiten verkauft. Der neue Zafira startet am 9. Juli 2005, Frühbucher erhalten ohne Aufpreis ein Sonderausstattungs-Paket mit Bordcomputer, Alufelgen und Geschwindigkeitsregelung. Weitere Hoffnungen ruhen auf dem Vectra, der in überarbeiteter Version im Herbst 2005 auf der IAA vorgestellt wird. Ob die Studie Insignia in Serie geht, ist allerdings noch unklar.

Ab Sommer 2006 will Opel dem VW Fox die Zähne zeigen. Dann wollen die Rüsselsheimer eine abgespeckte Version des Corsa vorstellen, die weniger als 10.000 Euro kosten soll – Bislang startet die Preisliste für den Kleinwagen bei 10.945 Euro. Dabei will der Hersteller aber nicht an der Fahrsicherheit sparen, versicherte Vertriebsvorstand Jean-Marc Gales dem Fachmagazin "kfz-betrieb" – und langt mit diesem Seitenhieb deutlich in Richtung Dacia Logan.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.