Pariser Autosalon 2010: Smart fortwo Facelift

Smart forwto Facelift 2010 Smart forwto Facelift 2010

Pariser Autosalon 2010: Smart fortwo Facelift

— 06.07.2010

Facelift für den Smart fortwo

Smart frischt den fortwo auf: Der Zweisitzer ist zum Herbst 2010 mit neuen Lackierungen und geändertem Cockpit erhältlich. Zeitgleich mit der Modellpflege kommt das limitierte Sondermodell "lightshine" auf den Markt.

Mit neuen Lackierungen, frischem Look im Cockpit und einem schicken Sondermodell geht der Smart fortwo im Herbst 2010 an den Start. Auf dem Pariser Autosalon 2010 feiert die jüngste Generation des kleinen Stadtflitzers Premiere. An der Karosserie des Zweisitzers ändert Smart nichts, dafür stehen nun sieben statt bisher sechs Lackfarben zur Verfügung, dazu kommt eine trendige Hellgrün-Mattlackierung. Mit neuen Cabrio-Verdeckstoffen in Rot und Blau erweitert Smart die Farbpalette zusätzlich. Die optional erhältlichen LED-Tagfahrlichter und drei neue Alufelgen runden den Exterieur-Feinschliff ab. Auch die Motoren wurden überarbeitet: Der Verbrauch sinkt von 4,4 auf 4,2 Liter (45 kW/52 kW) bzw. von 5,1 Liter auf 4,9 Liter beim 61-kW-Benzinmotor. Die Leistung der Brabus-Variante steigt von 72 auf 75 kW.

Auf einen Blick: Die Stars des Autosalon Paris 2010

Das neu gestaltete Cockpit mit hellen Stoffen und großem Display wirkt deutlich moderner und freundlicher.

Innen fällt die komplett mit Stoff bezogene Instrumententafel ins Auge, dazu kommen neue Stoffdesigns diverse Ablagemöglichkeiten und ein geändertes Kombiinstrument mit dunkel abgesetzten Zifferblättern. Als Sonderausstattung sind ein Dreispeichen-Lederlenkrad mit Tempomatfunktion und ein Bordcomputer zu haben. Ein weiteres Novum im fortwo ist das Multimedia-System mit integriertem Navi, 16,5-cm-Display, Bluetooth und Anschlüssen für externe Geräte wie MP3-Player. Ein Mehrkanal-Verstärker mit 8x40 Watt Leistung macht den Smart zur Mini-Disko.

Überblick: Alle News und Infos zum Smart fortwo

Das Sondermodell "lightshine" kommt mit umfangreicher Ausstattung und Metallic- oder Mattlackierung.

Zeitgleich mit der Modellpflege bringt Smart das limitierte Sondermodell "lightshine" auf den Markt. Es basiert auf der Ausstattungslinie "passion" und ist als Coupé oder Cabrio mit 52 kW, 62 kW oder mit dem 40 kW starken cdi-Diesel erhältlich. Als Lackierung können Kunden zwischen den neuen Farben Hellgrün Matt oder Hellblau Metallic wählen. Zur Ausstattung zählen unter anderem Klimaanlage, Sound- und Navi-System, Tagfahrlicht und 15-Zoll-Alufelgen. Der Aufpreis für das Sondermodell beträgt 2065 Euro (Metalliclack) bzw. 2220 Euro (Mattlack). Die Modellpreise für die Ausstattungslinie "pulse" steigen mit dem Facelift um jeweils 30 Euro (Coupé ab 12.140 Euro, Cabrio ab 15.180 Euro). Gleiches gilt für die Topversion "passion" (Coupé: ab 12.790, Cabrio: ab 15.830 Euro). Der Einstiegspreis für den günstigsten Smart fortwo pulse bleibt unverändert bei 9990 Euro.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.