Partikelfilter

Partikelfilter-Nachrüstung

— 01.06.2010

Es gibt wieder Kohle

Der Staat fördert jetzt wieder die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Partikelfiltern. Es gibt maximal 330 Euro. Und: Wer zu spät kommt, kriegt kein Geld vom Staat.

Manchmal gibt es eine zweite Chance: Ab 1. Juni 2010 können Dieselfahrer beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Zuschuss von 330 Euro beantragen, wenn sie einen Partikelfilter nachrüsten lassen. Gefördert werden Pkw, Transporter und Wohnmobile bis 3,5 Tonnen. Die entsprechende gesetzliche Richtlinie ist am 13. Mai in Kraft getreten und endet am 31. Dezember 2010, die Anträge beim BAFA werden aber erst ab heute angenommen. Wer also jetzt seinen Antrag stellt, hat Anspruch auf die Prämie. Der Einbau des Filters muss zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 31. Dezember 2010 erfolgt sein, um an die Prämie zu kommen. Wer also in diesem Jahr bereits nachgerüstet hat, kann trotzdem Geld erhalten. Der staatliche Zuschuss lässt sich auch noch nachträglich einfordern: Bis 15. Februar 2011 nimmt das BAFA die erforderlichen Unterlagen entgegen. Auf der Internetseite www.pmsf.bafa.de steht eine Online-Maske zur Antragstellung zur Verfügung.
Anzeige

Werkstattsuche

Finden Sie die passende Werkstatt

  • Preise vergleichen
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen

Zum Artikel "Das kostet die Umrüstung"

Immer notwendig ist neben dem Förderantrag der Fahrzeugschein und eine Bescheinigung der Kfz-Werkstatt, wann der Diesel-Partikelfilter eingebaut wurde. Insgesamt stehen rund 50 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung – das reicht für ca. 160.000 Nachrüstungen. Aber Achtung: Wer zu spät kommt, geht leer aus. Weitere wichtige Rahmenbedingungen: Pkw und Wohnmobile müssen vor dem 1. Januar 2007 erstmals zugelassen sein, um für den Zuschuss infrage zu kommen. Bei Transportern und Kleinlastern ist der 17. Dezember 2009 der entscheidende Stichtag. Im vergangenen Jahr wurde die Nachrüstung ebenfalls gefördert, damals haben rund 100.000 Auto-Besitzer einen Partikelfilter einbauen lassen. Insbesondere für Halter, die in Städten mit Unmweltzonen wohnen oder häufig dorthin fahren, ist der Partikelfilter unerlässlich, weil sie sonst dort nicht fahren dürfen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.