Partneraktion: Cadillac Premierentester

— 10.01.2013

Ein Ami für Europas Kurven

Zehn Leser haben die Chance genutzt, auf Einladung von AUTO BILD SPORTSCARS und Cadillac den neuen ATS zu fahren. Die Agilität der Sportlimousine hat so manchen überrascht.

Dass dieses Leser-Event verfestigte US-Car-Klischees über den Haufen werfen würde, das lag in der Natur der Sache: ein neues Modell von Cadillac mit aufgeladenem Vierzylinder und nicht größer als die deutsche Konkurrenz vom Schlage 3er-BMW, aber noch etwas PS-stärker und agiler. Alu-Leichtbau, wohin das Auge blickt, das Gewicht 50:50 auf Vorder- und Hinterachse verteilt, präzise ZF-Lenkung und Brembo-Stopper – wer erwartet schon ein solches Auto von einer US-Marke?

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

Der Cadillac ATS hat Kanten, liebt Kurven

Ausklang eines erlebnisreichen, aber Konzentration erfordernden Testtages im gigantischen Weinkeller der Würzburger Residenz.

Der Werbeslogan trifft den Charakter des ATS präzise: "Hat Kanten, liebt Kurven." Marketingchef Goradzd Klopcic freut sich angesichts eines Einstiegspreises von 37.500 Euro darüber, dass "jetzt breitere Käuferschichten die Marke auf dem Schirm" hätten. Und: Erstmals ist ein kompakter Cadillac kein amerikanisiertes Opel-Modell, sondern eine "komplette Neukonstruktion, begonnen auf einem weißen Blatt Papier" (Originalton Chefentwickler Rob Kotarak). Das auf schnellen Landstraßenkurven zwischen Frankfurt und Würzburg Erlebte lassen die Leser am Ende des Tages Revue passieren. Und zwar bei einem auf Muschelkalk gewachsenen Steillagen-Silvaner im riesigen, seit 1128 existenten Weinkeller der Würzburger Residenz. Zurück ins Hotel geht’s nicht im Cadillac …

"Straßenlage, Verarbeitung, Leistungsentfaltung– alles top"

Am Ende überzeugt der ATS auch die eingefleischten Fans der Marke, die sich erwartungsgemäß in großer Zahl beworben hatten. Thomas Cepeljnik (33), Unternehmer aus Ehningen und Eigner eines PS-starken STS-V: "Der ATS bietet die gleiche Agilität und Präzision wie die Europäer, aber zu einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Version mit Schaltgetriebe macht mir persönlich übrigens mehr Spaß." Boris Kowalewski (51) aus Oer-Erkenschwick lobt: "Die Verarbeitung ist top. Und ich bin nach diversen AMG-Mercedes durchaus verwöhnt." Der Büttelborner Bankkaufmann Walter Jüngling (60) ist ebenfalls des Lobes voll: "Viel Leistung bei nur zwei Liter Hubraum, sehr gutes Fahrwerk. Das Navi empfand wohl mancher als gewöhnungsbedürftig – ich finde es überzeugend."

Keine Aktion verpassen: Mit den kostenlosen Newslettern von autobild.de behalten Sie den Überblick über unsere Aktionen und Gewinnspiele. Erhalten Sie zudem regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten rund ums Auto per E-Mail.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige