Partneraktion: Suzuki Swift Sport-FahrAktion

Partneraktion: Fahr-Aktion Suzuki Swift Sport

— 15.05.2012

Der Swift im Drift

Zehn AUTO BILD-Leser haben den Suzuki Swift Sport getestet. Bei der Suzuki Fahr-Aktion ging es mit 136 PS auf die Rennstrecke. Dabei standen Sicherheit und Fahrspaß im Vordergrund.

Die sind ja schneller, als die Polizei erlaubt", sagt Martin Eibofner, während er aus dem Auto springt. Der 36-jährige Stuttgarter muss es wissen, er ist Polizist. Und Leser von AUTO BILD. Gemeinsam mit neun weiteren Teilnehmern hat er ein Testwochenende am Steuer eines Suzuki Swift Sport gewonnen. Wir sind in Rheinmünster bei Baden-Baden auf dem LUK Driving Center. Es geht um Fahrsicherheit. Und um Fahrspaß. Die Instrukteure Niki Schelle (45) und Axel Hofmann (50) wollen die Leser im Schnelldurchlauf zu (noch) besseren Autofahrern machen. Das Briefing ist kurz und knackig: "Die meisten von euch sind ja sowieso nur wegen des Essens gekommen", lächelt Schelle, "aber ich will euch trotzdem ein paar Tipps geben." Und so beginnt der Tag mit ein wenig Theorie und Fahrphysik, dann folgt schnell viel Fahrdynamik.

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

Lachende Leser: Die Teilnehmer freuten sich über zwei tolle Tage. Auch die Suzuki-Instrukteure waren glücklich: keine Blechschäden, alle Teilnehmer gesund und munter.

Auf der Strecke wird den Lesern trotz maifrischer 16 Grad schnell richtig warm: Slalom, Vollbremsung, Ausweichübungen. Nach der Pause geht’s auf den kleinen Handlingkurs. Die ersten Runden kommentiert der jüngste Teilnehmer im Feld, Michael Schirmer (18): "Hier kannst du Sachen machen, die du auf der Straße nie machen würdest." Stefan Kranz (32), Lkw-Verkäufer aus Münster, stimmt zu: "Das sollte eigentlich jeder jedes Jahr wiederholen." Abends folgt bei Roastbeef und badischem Wein das Tagesfazit. "Ich bin an die Grenze gegangen", sagt Gymnasiast Schirmer. Auch Heinz Probst (59) aus Hannover ist begeistert: "Für so eine Strecke ist der Swift Sport natürlich die Idealbesetzung."

Abschluss nach Maß: alles, was geht

Video: Suzuki Swift-Fahraktion

Sicherheit und Fahrspaß

Am Sonntag bewölkt sich der Himmel, Nieselregen. Der Swift Sport kontert trocken. Dank 136 PS ziehen alle schnelle Kreise. Auf der bewässerten Kreisplatte ermuntert Trainer Axel Hofmann die Piloten: "Schaltet ruhig mal das ESP ab, dann spürt ihr den Swift im Drift." Der Abschluss nach Maß: Rennrunden auf dem 2,2 Kilometer langen Handlingkurs. Aufgereiht wie an einer Perlenkette, schnüren alle auf der Ideallinie entlang und zeigen, was sie in den letzten beiden Tagen gelernt haben. Von wegen, die sind nur zum Essen gekommen ... Jörg Machalitzky (34), Pressesprecher von Suzuki, zieht ein positives Fazit: "Das war echter Spaß: Alle sind ausgesprochen gute Autofahrer und konnten dennoch etwas dazulernen." Am Nachmittag ist es Zeit, zehn zufriedene Leser fahren nach Hause. Natürlich nur so schnell, wie die Polizei erlaubt.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!

Autor: S. Diehl

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.