Shell-Design-Wettbewerb

Partneraktion Shell: Design-Wettbewerb Partneraktion Shell: Design-Wettbewerb Partneraktion Shell: Design-Wettbewerb

Partneraktion Shell: Design-Wettbewerb

— 22.11.2013

Die Gewinner sind ...

AUTO BILD TUNING, AUTO BILD SPORTSCARS und AUTO TEST suchten die spektakulärsten Shell-Designs für den Citroën DS3 Racing und den neuen Land Rover Freelander. Hier sind die Sieger aus über 1500 Entwürfen.

Ihr Talent war gefragt – nicht am Steuer eines Autos, sondern im Umgang mit dem Computer und in Sachen Design. Im Juli 2013 starteten AUTO BILD TUNING, AUTO BILD SPORTSCARS und AUTO TEST zusammen mit Shell, Citroën und Land Rover eine Designaktion. Gesucht wurden ausgefallene und extravagante Designideen für den Citroën DS3 Racing und den brandneuen Land Rover Freelander. Das wichtigste Kriterium dabei: Der beiden Fahrzeuge sollten als Shell-Auto wiederzuerkennen sein. Die Vorgaben waren klar gesteckt. Der sportliche Franzose sollte in den Farben und Logos von "Shell V-Power" glänzen, beim Freelander mussten die "Shell VPower Diesel"-Farben Schwarz und Weiß und das passende Logo verwendet werden. Der Rest blieb der Fantasie der Teilnehmer überlassen.

Große Resonanz: Mehr als 1500 Entwürfe

Andreas Müller holte sich mit diesem Design den Sieg beim Land Rover Freelander.

Es dauerte keine drei Tage ab Beginn des Wettbewerb, da erreichten uns schon erste Entwürfe. Und das war erst der Anfang. Täglich quoll das eigens eingerichtete E-Mail-Postfach über, mehrmals musste die Speicherkapazität erhöht werden. Wir hatten nicht geahnt, wie viele Leute sich so gut mit Computer und Maus sowie Photoshop-Programmen auskennen. Zum Stichtag 31. August zählten wir dann mehr als 1500 Einsendungen.

Hohe Qualität der eingereichten Designs

Rustam Schogenow hat die Shell-Farben und Logos perfekt mit dem DS3 Racing in Verbindung gebracht.

Die Ergebnisse hauten die Redaktion und die Jury, bestehend aus André Humbert (Shell), Holger Böhme (Citroën), Peter Modelhart (Land Rover) und Olaf Schilling (Axel Springer Auto Verlag), um. "Wahnsinn, was die aus dem DS3 und dem Freelander gemacht haben. Unglaublich, was mit dem Computer möglich ist", staunte beispielsweise Schilling. So war die Wahl der Sieger eher eine Qual. Eine ganze Woche dauerte die Auswahl. Am Ende entschied sich die Jury für die in unserer Galerie abgebildeten Designs. Glückwunsch an die Schöpfer, denn sie können sich nun über ein echtes Auto in ihrem Shell-Look freuen. Weiter geht's in den nächsten Wochen mit der Folierung der Fahrzeuge beim Folienspezialisten FoliaTec in Nürnberg. In unserer Galerie sehen Sie die Gewinnerauswahl unserer Jury und weitere sehenswerte Entwürfe aus den Top 30.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.