Im Toyota Auris durch Brüssel

Toyota Auris Premierentest Toyota Auris Premierentest Toyota Auris Premierentest

Partneraktion: Toyota Auris-Premierentester

— 17.07.2015

Ist der neue Auris mehrheitsfähig?

In Brüssel, der Stadt der großen Europa-Politik, konnten fünf AUTO BILD-Leser noch vor dem Marktstart Toyotas Kompakten testen.

Europas Spitzenpolitiker hätten es beinahe nicht bemerkt. Während sie sich mit der Griechenlandkrise abmühten, hatten sie hohen Besuch aus Japan in ihrer Stadt. Toyota – die Marke der automobilen Diplomatie – gastierte in Brüssel. Im Rahmen der internationalen Pressevorstellung präsentierte sie ihr neuestes Modell, den Auris. Gemeinsam mit einer fünfköpfigen Testdelegation sind auch wir ins Epizentrum der Europa-Politik gereist. Fünf AUTO BILD-Leser sollten zwei Tage lang prüfen, wie mehrheitsfähig der überarbeitete Kompakte jetzt ist. Die erste Etappe führt die Tester direkt in die europäische Zentrale Toyotas. Politisch korrekt werden die Delegierten über die neue Sicherheitspolitik des Auris informiert – und können die neuen Systeme auch gleich testen. 

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

Auf Herz und Nieren getestet 

Es kostet Überwindung den Notbremsassistent zu testen, aber er stoppt den Auris sicher.

Die Japaner fassen ihre Sicherheitsstrategie unter dem Begriff "Toyota Safety Sense" zusammen. Ganz neu: der Notbremsassistent. Nähert man sich einem Hindernis bedrohlich, ertönt zunächst Alarm. Reagiert der Fahrer nicht, bremst der Wagen bis 30 km/h selbsttätig ab. "Wahnsinn, dass er jedes Mal exakt vor dem Hindernis zum Stehen kommt", bemerkt Sven Krüger (35) aus Hamburg fast schon ungläubig. Das Ganze unter realen Bedingungen auf den staugeplagten Straßen Brüssels zu überprüfen, traut sich dann aber doch keiner unserer Premierentester. Dafür testen sie den Spurhalteassistenten und die neue Verkehrsschilderkennung ausgiebig. Am Abend müssen die Teilnehmer Partei ergreifen. Axel Eismann (28) aus Jena hat damit keine Probleme: "Mir gefallen die Detaillösungen im Innenraum gut", sagt er und gibt dem Cockpit eine glatte Eins. Bei den Motoren sind sich nicht alle einig: Während Tobias Pfister (25) aus Senden am liebsten noch 100 PS mehr hätte, schwärmt Tanja Fuhrmann (40) aus Hamburg von der Sparsamkeit des Hybriden. Den Ritterschlag aber erhält der Auris von AUTO BILD VIP-LOUNGE-Gewinner Norbert Linzer (60) aus Bamberg. "Für mich ist der neue Auris eine gute Golf-Alternative, eben eine wirklich sichere Bank." Es gibt schlechtere Komplimente in Krisenzeiten wie diesen.

Partneraktion: Toyota Auris-Premierentest

Toyota Auris Premierentest Toyota Auris Premierentest Toyota Auris Premierentest
Keine Aktion verpassen: Mit den kostenlosen Newslettern von autobild.de behalten Sie den Überblick über unsere Aktionen und Gewinnspiele. Erhalten Sie zudem regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten rund ums Auto per E-Mail.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.