Grafik Anzahl Patente der Hersteller

Patente 2012

— 20.09.2013

Antriebstechnik im Umbruch

Die alternativen Antriebe sind doch erfolgreich – zumindest was die Zahl der Patentanmeldungen in der automobilen Technik betrifft. Experten sprechen von einer bislang beispiellosen Umbruchphase.

Die Revolution beim Autoantrieb schlägt sich auch in den Patenten nie­der. Mit 62.738 Veröffentli­chungen kamen die 20 glo­balen Autohersteller im ver­gangenen Jahr auf eine dop­pelt so hohe Zahl wie im Jahr 2000. Wesentlicher Grund: ein extremer Zuwachs bei alternativen Antrieben.

E-Car Award 2013: Die Gewinner

Nach einer Erhebung des Center of Automotive Ma­nagement in Bergisch Glad­bach ist der Anteil aller Patentveröffentlichungen der Autokonzerne, die die An­triebstechnik insgesamt be­treffen, zwischen 2006 und 2012 von 15 auf 24 Prozent gestiegen. Dahinter stehe der hohe Anstieg bei den Pa­tenten für Hybrid- und Elek­troantriebe. So habe die Zahl der Veröffentlichungen für Hybridantriebe im ver­gangenen Jahr 6600 erreicht, für Elektroantriebe 5900. Für konventionelle Antriebe waren es 2600. Vorreiter ist Toyota, wo neun Prozent der neuen Patente konven­tionelle Antriebe betreffen.

Bilder: Innovative Automobile

Stefan Bratzel, Leiter des Bergisch Gladbacher Insti­tuts, spricht von einer noch nie da gewesenen Umbruchphase in der Autoindustrie. Noch sei nicht klar, welche Technik sich am Ende durchsetzen werde. "Viele Automobilhersteller versu­chen einen aufwendigen Spagat von Parallelentwick­lungen", sagte Bratzel.

Alternative Antriebe: Hier geht es zu den Greencars

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung