Autohändler

Peking halbiert Neuzulassungen

— 27.12.2010

Kampf dem Superstau

Peking will 2011 im Kampf gegen den Verkehrskollaps die Zahl der Neuzulassungen halbieren, berichtet das "Handelsblatt". Die Nachricht schlug sprbar in der Brse ein.

(dpa) Peking will den drohenden Verkehrskollaps bekmpfen und die Aktien deutscher Autohersteller brechen ein. Die Kurse der Papiere von Volkswagen, BMW und Daimler fielen am Montagvormittag (27. Dezember 2010) in der Spitze um bis zu fnf Prozent, nachdem das "Handelsblatt" berichtet hatte, die Stadtregierung von Peking wolle im Kampf gegen die Staus in der Millionenmetropole die Zahl der Neuzulassungen 2011 halbieren. Schlusslicht war die VW-Aktie mit einem Minus von 4,53 Prozent auf 122,30 Euro.

Pkw-Neuzulassungen: Hier gibt es alle Hitlisten

"Der Boommarkt China ist gerade fr die deutschen Autobauer ein sehr wichtiger Absatzmarkt", sagte Aktienhndler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade. "Absatzrestriktionen wrden einen harten Schlag bedeuten." Dem Bericht zufolge gilt die Entscheidung der Behrden in der chinesischen Hauptstadt als richtungsweisend fr die Verkehrspolitik des Landes.

Pkw-Neuzulassungen weltweit im November 2010

Insgesamt gab der Dax nach dem Handelsstart um 1,19 Prozent auf 6973,76 Punkte nach und sackte damit wieder unter die psychologisch wichtige 7000-Punkte-Marke. Im Plus lag am Vormittag nur die Aktie des Salzherstellers K+S, der nach wie vor vom Winterwetter profitiert. Deutsche Autowerte hatten im Brsenjahr 2010 zu den groen Gewinnern im Dax gezhlt vor allem wegen ihres Erfolgs in China und anderen Schwellenlndern.

In China stiegen die Neuwagenverkufe im November 2010 noch krftig an (plus 30 Prozent). Die Nachfrage erhlt dort zurzeit zustzliche Impulse, da das Abwrackprogramm Ende 2010 ausluft und der Steuersatz beim Neuwagenkauf aller Voraussicht nach zeitgleich wieder erhht wird. Beides fhrt aktuell zu Vorzieheffekten. Bis einschlielich November erreichte der Pkw-Markt in China bereits ein Volumen von knapp 10,2 Millionen Fahrzeugen und wuchs damit im Vorjahresvergleich um 37 Prozent.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen