Peraves Monotracer

Peraves Monotracer

— 28.02.2007

Rasender Kabinenroller

Jetzt wird's futuristisch: Der Kleinserienhersteller Peraves zeigt in Genf den "Monotracer". Das überdachte Bike schafft mehr als 250 km/h.

Der schweizerische Kleinserienhersteller Peraves präsentiert auf dem 77. Genfer Salon das futuristisch anmutende Zweirad-Vehikel "Monotracer". Ähnlich wie der 2002 eingestellte BMW C1 ist das Hightech-Bike komplett überdacht, bietet aber Platz für zwei Personen und verfügt über eine selbsttragende Kunststoffkarosserie, unter der nur die Räder und der Auspuff herausragen. Ein besonderer Clou ist die seitliche Flügeltür, über die Fahrer und Sozius einsteigen. Hinter den beiden Sitzen befindet sich sogar ein Kofferraum, der 200 Liter fasst.

Angetrieben wird der 685 Kilogramm schwere "Monotracer" von einem 130 PS starken BMW-Motorradmotor, der seine Kraft aus 1,2 Litern Hubraum schöpft. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 250 km/h. Den Verbrauch gibt Peraves mit 4,1 Liter auf 100 Kilometer an. Nur beim Finanziellen wird's unangenehm: Die Preisliste beginnt bei 52.500 Euro.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.