Peugeot 1007

Peugeot 1007

— 22.08.2005

Ungewollter Vollwaschgang

Mit elektrischen Schiebetüren in die Waschanlage? Beim Peugeot 1007 soll ein Aufkleber Überschwemmungen verhindern.

Auf, zu, auf, zu – vor dem Supermarkt sorgt der Peugeot 1007 mit seinen elektrischen Schiebetüren für Aufsehen. Den blanken Horror durchleben die stolzen Besitzer allerdings, wenn sie die Sesam-öffne-dich-Prozedur hilflos durchs Fenster der Waschanlage verfolgen müssen. Zwei Fälle sind Peugeot bislang bekannt, in denen der 1007 geflutet wurde.

Wie es zum Hochwasser kommen kann, ist dem Hersteller mittlerweile klar: Drücken die Waschbürsten zu sehr ans Blech, könne schon mal der Türöffner betätigt werden, erklärt Peugeot-Sprecher Gordian Heindrichs. In Frankreich sei das noch nicht passiert, in Deutschland und in der Schweiz dagegen schon – offenbar gehen die Bürsten hier härter zur Sache, belegt sei das aber noch nicht.

Peugeot reagiert mit einfachen Mitteln: Ab September 2005 bekommt jedes neue Exemplar des 1007 Aufkleber mit entsprechenden Warnhinweisen an die Sonnenblende. Im Oktober wird zusätzlich die Bedienungsanleitung aktualisiert, außerdem werden bereits ausgelieferte Modelle vom Händler mit den Stickern nachgerüstet. Die Hinweise fordern den Fahrer auf, den Wagen vor dem Waschgang abzuschließen – für Gordian Heindrichs ohnehin "eine Selbstverständlichkeit".

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.