Peugeot 108 Facelift (2018): Alle Infos

Neue Peugeot/Citroën/DS (bis 2020)

Peugeot 108 Facelift (2018): alle Infos

Facelift für den kleinsten Peugeot

Peugeot frischt den 108 auf. Der Kleinstwagen bekommt einen neuen Motor und ein modernes Infotainmentsystem. AUTO BILD hat alle Infos!

Das Optikpaket "Green Fizz" beinhaltet auch spezielle Sitzbezüge und farbige Akzente im Innenraum.

Nach knapp vier Jahren Bauzeit modernisiert Peugeot den 108. Die Franzosen spendieren dem Kleinstwagen zwei neuen Lackfarben "Calvi Blue" und "Green Fizz" sowie die dazugehörigen und im gleichen Farbton gehaltenen Optikpakete. Auch der Innenraum wird mit Akzenten in diesen Farben aufgehübscht. Doch vor allem technisch tut sich einiges. Zukünftig können über Mirrorlink, Android Auto und Apple Carplay Smartphones angebunden werden. Dazu bekommt der frische 108 eine Sprachsteuerung und einen Touchscreen. Das Angebot an Assistenzsystemen wird um eine Verkehrsschilderkennung erweitert, die Tempolimits und Überholverbotszonen anzeigt.

Der 108 bekommt einen neuen Dreizylinder

Das Stoffdach der Ausstattung "TOP!" ist jetzt in neuen Farben erhältlich.

Zukünftig wird das kleinste Peugeot-Modell von einem 1,0 Liter großen und 72 PS starken Dreizylinderbenziner angetrieben. Das Aggregat erfüllt die aktuellen Euro 6c-Abgasvorschriften, der Normverbrauch wird mit 3,8 Litern angegeben. Serienmäßig gibt's ein Fünfgang-Handschaltgetriebe, optional kann ein automatisiertes Fünfganggetriebe mit Schaltpaddeln hinter dem Lenkrad geordert werden. Eine bessere Dämmung des Innenraums und eine veränderte Motoreinstellung sollen für ein niedrigeres Geräuschniveau sorgen. Der überarbeitete 108 ist bereits erhältlich. Die Preise beginnen bei 10.090 Euro.

Neue Kleinwagen (2018, 2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)

   

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen