Peugeot 206 CC von Joan Abarin Datzira

Peugeot 206 CC von Joan Abarin Datzira Peugeot 206 CC von Joan Abarin Datzira

Peugeot 206 CC von Joan Abarin Datzira

— 19.11.2003

Alarmstufe: Rot

In Spanien gibt es nicht nur Stiere und Paella, sondern auch potente französische Löwen. Hier ein Exemplar, wie es im Buche steht.

Um 35 Millimeter tiefer gelegt

Die Rede ist von Joans getuntem Peugeot 206+ CC. Der 26-Jährige hatte schon immer ein Faible für offene Autos, aber als er diesen Peugeot beim Händler entdeckte, war es um ihn geschehen. Der CC musste her, und zwar zackig.

Kaum gekauft, wurde losgeschraubt. Joan wollte nicht zu den Sonntags-Cabriofahrern gehören. Sportlichkeit ist ihm wichtig, deshalb war als erster Eingriff eine Tieferlegung um 35 Millimeter mit Eibach-Federn angesagt. Die verwendeten TSW-Zenon-Felgen messen 7x17 Zoll und sind mit 205/40-Reifen bestückt.

Damit sich der Peugeot von der Masse abhebt, folgten einige Umbauten an der Karosserie. Die Frontstoßstange ist von Abbes und der hintere Stoßfänger kommt von Dimma. Dazu passend: Seitenschweller von PAM. Auffallend ist die Verlängerung der Motorhaube, die mit Sportgrill ein gutes Bild abgibt.

Daten und Fakten im Überblick

Für mehr Power entschloss sich Joan zu einer Umprogrammierung des Steuergeräts. Der 1,6-Liter-Motor leistet nun 130 PS. Motorsport-Feeling auch im Innenraum. Hier installierte Joan zwei Sparco-Vollschalensitze mit den passenden Rennsportgurten. Die Türverkleidungen stimmte er farblich auf die Sitze ab.

Um die Atmosphäre eines offenen Sportwagens abzurunden, darf natürlich ein Lenkrad von Momo mit passendem Aluschaltknauf nicht fehlen. Wenn sich Joan mit seinem Racer auf Spaniens Straßen blicken lässt, dann sehen nicht nur die Stiere rot …

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.