Peugeot 208 Hybrid FE: IAA 2013

— 28.08.2013

Sportliche Hybrid-Studie

Peugeot und Total zeigen auf der IAA 2013 die Studie 208 Hybrid FE. Das Technikkonzept geizt zwar mit Sprit, ist aber recht flott unterwegs.



Die Peugeot-Studie 208 Hybrid FE, die auf der IAA 2013 Premiere feiert, trägt eine kryptische Zahlenkombination zur Schau: 49-8. Wofür das steht? Die 49 symbolisiert den CO2-Ausstoß von nur 49 Gramm pro Kilometer, macht umgerechnet nur 2,1 Liter Verbrauch auf 100 Kilometern. Die 8 ist ein Hinweis auf die Beschleunigung des Hybriden: In acht Sekunden soll die Studie auf 100 km/h spurten. Als Motor dient ein seriennaher Dreizylinder-Benziner, dessen Hubraum von 1,0 auf 1,2 Liter vergrößert wurde. Er wird kombiniert mit dem 40-PS-Elektroantrieb des 908 Hybrid inklusive dessen Hochleistungsbatterie. Die Abkürzung "FE" steht für Fahrspaß und Energieeffizienz.

Vorschau: Die Stars der IAA 2013

Der Antrieb vereint einen seriennahen Dreizylinder mit der Hochleistungsbatterie aus dem Le Mans-Renner Peugeot 908.

Die Studie adaptiert das Know-how aus der Sportabteilung der Löwenmarke, der 208 Hybrid FE wurde maßgeblich als Projekt der Peugeot-Sport-Schmiede in Vélizy bei Paris entwickelt. So verfügen beispielsweise einzelne Motorteile über eine Diamant-Carbonbeschichtung, das Hybridsystem wurde aus dem Le-Mans-Rennwagen Peugeot 908 abgeleitet. Die Heckpartie orientiert sich stilistisch an der Design-Studie Peugeot Onyx.

Peugeot Onyx Concept: Autosalon Paris 2012

Peugeot Onyx Sportwagenstudie Paris 2012 Peugeot Onyx Sportwagenstudie Paris 2012 Peugeot Onyx Sportwagenstudie Paris 2012
Zahlreiche Kernpunkte standen bei der Entwicklung im Mittelpunkt: Der 208 Hybrid FE wiegt nur noch 975 Kilogramm. Über 200 Kilo sparten die Ingenieure durch den Einsatz von Verbundwerkstoffen ein, es gibt kaum noch Blechteile an der Karosse. Zur Gewichtseinsparung wurde außerdem auf Anlasser, Klimaanlage, Lichtmaschine und das Ritzel für den Rückwärtsgang verzichtet. All diese Aufgaben erledigt der Elektromotor.

Alle News und Tests zum Peugeot 208

Die optimierte Aerodynamik, eine gesteigerte Motoreneffizienz sowie ein modernes Energierückgewinnungssystem helfen außerdem beim Sparen. Entwicklungspartner Total liefert neben leistungsoptimierten Schmier- und Treibstoffen über die Tochtergesellschaften Hutchinson und CCP Composites spezielle Leichtgewichts-Verbundwerkstoffe für Karosserie sowie Bauteile für Innenraum und Fahrwerk. Chancen auf eine Serienfertigung hat das Sparwunder nicht.

Stichworte:

CO2-Emission Hybrid Studie



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige