Peugeot 307 SW 2.0 HDi

— 04.04.2002

Schöner Wagen

Er ist kein richtiger Van, aber auch kein richtiger Kombi - der Peugeot 307 SW. Vielmehr will der Franzose beides in einem sein.



SW - der perfekte Kombi-Van

Manchmal fehlen einem einfach die Worte. Da präsentiert uns Peugeot ein neues Auto und weiß selbst nicht, wofür das Kürzel SW eigentlich steht. Stattdessen dürfen wir und die Käufer der Fantasie freien Lauf lassen. Dabei fallen uns zu dem Auto viele Begriffe ein. Wegen seiner Variabilität und Funktionalität findet man für den neuen Peugeot viele Einsatzgebiete.

Allerdings ist er weder ein Kombi, in Frankreich Break genannt, noch ein Van. Er ist eher eine Mischung aus beidem: Fahreigenschaften, Abmessungen und Aussehen gleichen mehr einem Kombi, auch wenn der 307SW, dem aktuellen Trend folgend, höher (1,53 Meter) gebaut ist. Variabilität und großzügiges Raumangebot sind dagegen Vorzüge eines Vans.

Schon beim Einsteigen der erste Lichtblick: Das 1,33 Quadratmeter große Glasdach spendet dem Innenraum selbst bei bewölktem Himmel viel Helligkeit. Dadurch wird die großzügige Kopf- und Beinfreiheit optisch noch unterstützt. Zumindest in den vorderen beiden Reihen. Alle fünf Einzelsitze lassen sich in Längsrichtung verschieben. Mit drei schnellen Handgriffen sind die etwa 15 Kilogramm schweren Sitze aus der Mitte ausgebaut. Und genauso schnell rasten sie in die Halterungen ganz hinten wieder ein.

Familienauto mit bis zu sieben Sitzplätzen

Der 307 SW bietet dadurch eine Vielzahl von Verstellmöglichkeiten, über die Kombis mit fester Rücksitzbank nicht verfügen. So kann die Rückenlehne des mittleren Sitzes als Tisch genutzt werden, und als Zubehör kann der Käufer sogar eine Kühlbox ordern. Staufächer in den Seitentüren, unter und hinter Vordersitzen lassen den SW auch mit vollzählig angetretener Rasselbande aufgeräumt wirken.

Wer von Haus aus einen Siebensitzer will: Als Extra gibt es zwei Sitze (260 Euro pro Stück) für die dritte Reihe. Dort werden wegen Platzmangel an Kopf und Knien nur Passagiere bis 1,60 Meter und kurzen Beinen glücklich. Das scheint jedoch genau die Zielgruppe von Peugeot zu sein: junge Familien mit dem Wunsch nach Variabilität und Komfort. Dafür ist auch das Fahrwerk ausgerichtet. Selbst auf schlechten Straßen schluckt der 307 SW Stöße und Unebenheiten. Bei flotter Fahrt und nasser Straße neigt der Franzose allerdings stark zum Untersteuern, bis das serienmäßige Stabilitätsprogramm eingreift.

Der getestet 2,0-Liter-Diesel mit 107 PS hat mit dem Auto leichtes Spiel. Es beschleunigt in 13,8 Sekunden auf 100 km/h und schafft bis zu 183 km/h Spitze. Dabei hängt der Selbstzünder ab 2500 Umdrehungen gut am Gas und soll mit einem EU-Normverbrauch von sparsamen 5,4 Liter Diesel auskommen. Peugeot will in diesem Jahr von dem 307 SW noch 8000 Stück verkaufen. Ganz egal wie die Kunden das Kürzel interpretieren: Sky Wagon, Station Wagon oder einfach nur - schöner Wagen.

Fazit Die Mischung ist Peugeot gelungen: Der 307 SW fährt sich wie ein Kombi, ist dabei aber variabel wie ein Van. Und zugleich scheint die Sonne immer durchs Glasdach...

Technische Daten und Ausstattung

Antrieb Vierzylinder-Reihenmotor, vorne quer • AbgasturboladerFAP-Filter • Common-Rail-Einspritzung • 1997 cm3 • 107 PS bei 4000/min • max. Drehmoment 250 Nm bei 1750/min • Frontantrieb • 5-Gang-Schaltgetriebe Fahrwerk McPherson-Einzelradaufhängung vorn, Einzelradaufhängung hinten mit Traverse • lastabhängige Dämpfererkennung Reifen 205/55 R 16V Karosserie 4419 x 1757 x 1533 mm (L x B x H) • Radstand 2708 mm • Leergewicht 1421 kg • Zuladung 595 kg • Kofferraumvolumen 137-1539 l • Tankinhalt 60 l Fahrleistungen (Werksangaben) 0-100 km/h 13,8 s •Höchstgeschwindigkeit 183 km/h •Normverbrauch 5,4 l Diesel

Ausstattung elektronischer Bremskraftverstärker • ABS • ASR • ESP • Notbremsassistent • Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags, Airbag-Vorhänge • Tempomat • Panorama-Glasdach • Dachreling • elektrische Fensterheber • Zentralverriegelung • Klimaanlage • Multifunktionsanzeige

Extras Scheinwerferwaschanlage • Regensensor • Tempomat • Einparkhilfe • Alarmanlage • Klimaautomatik • Videobildschirm im Format 16:9 • Zusatzsitze für die dritte Reihe

Motoren und Preise 1.6 16V, 109 PS, 18.650 Euro • 2.0 16V, 136 PS, 20.250 Euro • 2,0 HDi, 90 PS, 19.750 Euro Steuer (Euro 3) 276 Euro

Plus und Minus
+ großzügiges Platzangebot
+ heller Innenraum
+ sehr variabel
+ komplettes Sicherheitspaket
+ gute Ausstattung
- hintere Sitzbank nur für Personen bis 160 Zentimeter geeignet
- kleiner Kofferraum mit sieben Sitzen


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote