Peugeot 308 Facelift (2016): Erlkönig

IAA Nutzfahrzeuge 2016 präsentiert von Toyota IAA Nutzfahrzeuge 2016 präsentiert von Toyota Advertisement Advertisement

Peugeot 308 Facelift (2016): Erlkönig

— 19.09.2016

Der Löwe brüllt jetzt auf dem Grill

Der Peugeot 308 bekommt ein kleines Facelift. Das zeigen Erlkönigfotos. Der neue 308 hat ein frischeres Design und erhält ein Technik-Update.

Peugeot plant ein Facelift des 308, das belegen Erlkönigbilder. Design und Technik sollen auf den neuesten Stand gebracht werden – das hat der 308 auch nötig: Er ist zusammen mit dem VW Golf der dienstälteste Kompakte.
Alle News und Infos zum Peugeot 308

Änderungen beim Design

Moderate Änderungen: Der Peugeot 308 bekommt neue Technik und ein leicht verändertes Design.

Die ersten Erlkönigbilder zeigen, dass Peugeot die Front leicht verändern wird. Der Kühlergrill wird ummodelliert und die Lufteinlässe vergrößert. Außerdem bekommt der 308 ein neues Scheinwerfer-Design, möglicherweise mit neuer Lichttechnik. Das Peugeot-Emblem ist beim Facelift auf dem Grill, vorher war es auf der Motorhaube. Denkbar wäre, dass es mehr Assistenzsysteme (wie ein Notbremssystem) geben wird. Das digitale Cockpit aus dem Peugeot 3008 könnte auch für den 308 erhältlich sein. In dem Kompakt-SUV gibt es keine analoge Tachoskalen. Ein 12,3 Zoll großes Display vor dem Fahrer zeigt alle Informationen an.
Gebrauchtwagen-Test: Peugeot 308

Motoren, Preis, Markstart

Bei den Motoren dürfte es keine großen Veränderungen geben. Die Benziner mit 82 bis 272 PS und die Diesel mit 92 bis 181 PS wird Peugeot bei Verbrauch und Emissionen optimieren. AUTO BILD rechnet damit, dass die Preise auf dem Niveau des Vorgängers bleiben. Derzeit liegt der Basispreis bei 17.200 Euro. Marktstart ist 2017.

Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020

Mini Countryman Illustration Golf VIII Illustration VW Golf VII Illustration

Gebrauchte Peugeot 308 ab 5000 Euro

Das erste Facelift erkennt man am serienmäßigen LED-Tagfahrlicht in der Frontschürze.

Den Peugeot 308 gibt es in zwei Generationen. Von 2007 bis 2013 wurde die erste Generation gebaut, im Mai 2011 gab es das erste Facelift, die Autos erkennt man am serienmäßgen LED-Tagfahrlicht an der Frontschürze. Seit 2014 gibt es die zweite Generation. ESP und sieben Airbags, inklusive Knieairbag, sind beim 308 serienmäßig. Gebrauchte mit akzeptabeler Laufleistung gibt es ab 5000 Euro, für Autos mit dem ersten Facelift sind mindestens 8000 Euro fällig. Die zweite Generation gibt es ab 12.000 Euro.

Die 1.6-HDi-Motoren neigen zu Turboladerschäden, wegen verkokter Ölleitungen, bei den Benzinern sind die Nockenwellensensoren anfällig. Dem TÜV fallen die Bremsschreiben oft negativ auf: riefig, rostig und verschlissen. Im Überblick: Gebrauchte Peugeot 308.

Autor: Katharina Berndt

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite