Peugeot 308 R HYbrid (Shanghai 2015): Vorstellung

Peugeot 308 R Hybrid Peugeot 308 R Hybrid Peugeot 308 R Hybrid

Peugeot 308 R Hybrid (Shanghai 2015): Vorstellung

— 16.04.2015

Peugeot zeigt Power-Hybrid-Studie

Peugeot zeigt auf der Shanghai Auto Show 2015 die Studie 308 R Hybrid. Das kompakte Concept Car dringt leistungstechnisch in supersportliche PS-Sphären vor.

Power-Hybrid: Auf der Shanghai Auto Show 2015 (22. bis 29. April) fährt Peugeot den 308 R HYbrid aufs Messeparkett. Die Studie mit dem mattschwarz abgesetzten Heckbereich strahlt Angriffslust aus: Die Front ist geprägt von den fetten Lufteinlässen in der Schürze, dem schwarz gehaltenen Kühlergrillrahmen und dem "308 R"-Schriftzug in der Stoßstange. Zusätzliche Lufteinlässe in der Motorhaube lassen bereits im Stand erahnen, dass hier kein gewöhnlicher Kompakter nach Luft schnappt. Das gleiche Spiel am Heck. Große Warmluftauslässe und ein Dachkantenspoiler machen den elektrounterstützen 308 R optisch schneller. Und auch technisch hat Peugeot einiges getan, um den wilden 308 sportiver zu machen. So haben die Franzosen die Spur gegenüber der Serie um 80 Millimeter verbreitert und ihm einen Allradantrieb sowie eine großzügig dimensionierte Bremsanlage (vorne 380 Millimeter Scheibendurchmesser mit Vierkolbensätteln, hinten 290 mm große Scheiben) spendiert.
Alles zum Thema Peugeot 308

Die Stars von Shanghai

Peugeot 308 R HYbrid Audi Prologue Allroad Startech Range Rover

Drei Motoren treiben den 308 R Hybrid an: ein 1,6-Liter-Benziner und zwei E-Motoren mit je 115 PS.

Für den Vortrieb sorgen ein 1,6-Liter großer Benzin-Vierzylinder und zwei je 115 PS starke E-Motoren. Die maximale Systemleistung beträgt 500 Pferdestärken. Das höchstmögliche Drehmoment liegt bei 730 Newtonmetern. Peugeot gibt für den 308 R Hybrid eine Beschleunigung von 0 auf 100 in knapp vier Sekunden an. Der Topspeed ist auf 250 km/h begrenzt. Neben dem Hot-Lap-Modus, der die ganze Leistung freischaltet, kann der Fahrer auch den Road-Mode aktivieren, der einen der beiden E-Motoren deaktiviert. Dann stehen 300 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Im ZEV-Modus treibt der hintere Elektromotor den Wagen, die zweite, elektrische Antriebseinheit an der Vorderachse wird nur bei Bedarf zugeschaltet.

Autor: Peter R. Fischer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.