Peugeot 406 Break Prestige V6

Peugeot 406 Break Prestige V6 Peugeot 406 Break Prestige V6

Peugeot 406 Break Prestige V6

— 12.02.2002

Das Fracht-Stück

Der Kraft-Kombi ist schön wie Modeschmuck - aber unter der Haube steckt ein Juwel.

Motor und Fahrwerk

Schon mal einen bezahlbaren Kombi gefahren, bei dem man während der Beschleunigung Angst haben muss, dass das Gepäck durch die Heckklappe fliegt? Bitte einsteigen in das Peugeot-Pracht-Fracht-Stück 406 Break Prestige V6.

Motor und Getriebe Der neue, wiederum seidenweich geratene V6 hat 17 PS mehr als der alte und leistet jetzt 207 PS. Das heißt: Schub genug in jeder Lebenslage - ohne Krach und Getöse bis zum Höchsttempo von 234 km/h. Mit 11,0 Litern erreicht er einen annehmbaren Verbrauchswert. Die Fünfgangschaltung flutscht einwandfrei, aber kürzere Kupplungspedal- und Schaltwege wären ein passendes Make-up für den sportlichen Schönling.

Fahrwerk und Sicherheit Das Fahrwerk ist recht straff abgestimmt, filtert aber gut die Schläge von Straßenunebenheiten heraus. Der 406 ist leicht beherrschbar, auch bei hektischem Spurwechsel. ABS, Airbags für Fahrer und Beifahrer vorn sowie seitlich, drei Dreipunktgurte und drei Kopfstützen hinten sind Serie. Die Sicht nach hinten ist durch die Kopfstützen und mit aufgespanntem Gepäcknetz allerdings etwas eingeschränkt. Der Bremsweg beträgt akzeptable 39,9 Meter.

Komfort und Preis

Karosserie und Innenraum Der Break gehört mit seinem Ladevolumen von 526 bis 1741 Litern zu den fünf größten europäischen Kombis. Die Ladekante aus Edelstahl ist ein Hingucker. Nachteile des Kombi-Abteils: Die Federbeindome schränken die Ladebreite ein, die große Ladefläche geht zu Lasten des Fond-Knieraumes.

Komfort Das Interieur präsentiert sich vertraut, keine überflüssigen Schnörkel, die Bedienelemente sind gut zu erreichen, die Rundinstrumente klar getrennt. Die Sitze sind fest und ausreichend groß. Mit der serienmäßigen Temporegelanlage und den zusätzlichen Armlehnen auf den Innenseiten der Frontsitze bleiben auch längere Fahrten stressfrei.

Preise und Kosten Obwohl "nur" ein Mittelklassekombi, sind 51.500 Mark für den 406 V6 samt seiner Serienausstattung konkurrenzlos. Weiterer Pluspunkt: Inspektionen sind erst nach 30.000 km oder alle zwei Jahre fällig.

Fazit Hier stimmt fast alles. Genießer französischen Eleganz und Zurückhaltung kommen voll auf ihre Kosten. Platz und Kraft verstecken sich unter einer ansehnlichen Hülle, sowohl Sicherheits- als auch Komfortausstattung sind nahezu komplett. Noch schöner als das Design ist der Preis: 51.500 Mark sind für diesen Gegenwert kaum zu schlagen. Der Power-Break ist (noch) ein echter Geheim-Tipp.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Sechszylinder V • Hubraum 2946 cm3 • Leistung 152 kW (207 PS) bei 6000/min • Drehmoment 285 Nm bei 3750/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben • ABS • Reifen 205/60 R 15 V • Kofferraum 526/1741 l • Tankinhalt 70 l • Länge/Breite/Höhe 4740/1760/1500 mm • Leergewicht/Zuladung 1620/535 kg • Anhängelast (gebremst) 1500 kg

Serienausstattung Radio • Klimaanlage • Regensensor • el. Sitze • el. Aussenspiegel • el. Fensterheber • Bordcomputer • Lederlenkrad • Leichtmetallfelgen • Holzdekor

Extras Glas-Schiebe-/Hubdach • elektrisch 1500 Mark • 4-Stufen-Automatik 2500 Mark • Navigationssystem 2700 Mark • Sitzheizung/Scheinwerferwaschanlage 990 Mark

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.