Peugeot E-Vivacity

Peugeot: Elektro-Scooter e-Vivacity

— 23.09.2010

Elektro-Roller von Peugeot

Elektro-Roller liegen im Trend. Auch Peugeot will dabei sein und stellt dem Scooter Vivacity eine Strom-Version zur Seite - und die droht den herkömmlichen Rollern den Rang abzulaufen.

E-Roller sind der perfekte Begleiter im Stadtverkehr: klein, wendig, günstig und umweltverträglich. Deshalb elektrifiziert Peugeot den Scooter Vivacity. Vorgestellt wird der e-Vivacity auf der Zweirad-Messe Intermot 2010 in Köln (6. bis 10. Oktober). Die beiden Batterien des Stromers haben jeweils zwei Kilowattstunden Kapazität und halten etwa 60 Kilometer durch, bevor der Scooter dann eine Steckdose anlaufen muss. Nach drei Stunden hat er seine Kapazitäten zu 80 Prozent regeneriert, nach fünf Stunden sind die Batterien vollständig aufgefüllt. Konzipiert sind die Energiespeicher nach Angaben von Peugeot für mindestens 1000 Ladezyklen. Das Tanken einer vollen Stromration kostet 40 Cent.

Sehen Sie auch den Elekto-Konkurrent: Smart escooter

Gegen die Konkurrenz der herkömmlichen 50 ccm-Roller kann sich der e-Vivacity selbstbewusst behaupten. Mit vier Kilowatt, dem Maximum dessen, was der Gesetzgeber für zulassungsfreie Fahrzeuge in der 50 ccm-Kategorie gestattet, schiebt der luftgekühlte Elektromotor fleißig voran. Das volle Drehmoment steht dabei sofort und jederzeit zur Verfügung. Ab Frühjahr 2011 ist der Elektro-Flitzer in Deutschland zu haben.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.