Peugeot 4007

Peugeot hebt Preise an

— 14.12.2007

In Teilen teurer

Peugeot hebt zum Jahreswechsel für einige Baureihen die Preise an. Zwischen 100 und 360 Euro Aufschlag werden fällig. Außerdem komplettiert ein neues Basis-Modell die Baureihe 4007.

Zum 1. Januar 2008 erhöht Peugeot die Preise für die Baureihen 206, 207 SW, 207 CC, 308, 4007, Expert und Boxer. Stabil bleiben dagegen die Tarife für die Modelle 107, 1007, 207 Limousine und 207 SW RC, 307 Break und 307 SW, 307 CC, 407 Limousine, 407 SW und 407 Coupé, 607, 807 und Partner. Der Basispreis für den dreitürigern 206+ Petit Filou 75 startet im neuen Jahr bei 11.550 Euro, das sind 100 Euro mehr als bisher. Die Einstiegsversion 207 SW Filou 75 ist ab 13.600 Euro (plus 150 Euro) lieferbar. Für den offenen 207 CC rufen die Franzosen als Filou 120 VTi mindestens 19.150 Euro (plus 200 Euro) auf. Mit dem 308 Filou 95 durchbrechen die Franzosen als Dreitürer ab 15.150 Euro (plus 200 Euro) die magische 15.000-Euro-Marke. Das SUV //221125:4007 ist dann in der neuen Einstiegsversion Tendance mit einem 2,4-Liter-Benziner (170 PS) als Fünfsitzer ab 29.950 Euro (plus 360 Euro) im Angebot. In den Ausstattungsstufen Sport und Platinum wird der 4007 zukünftig neben der Variante als Siebensitzer auf Wunsch ebenfalls mit fünf Sitzen lieferbar sein. Die preisgünstigste Dieselversion bildet der Tendance HDi FAP 155 ab 32.350 Euro (plus 360 Euro).

Nutzfahrzeuge ebenfalls teurer

Auch die Nutzfahrzeugpalette von Peugeot wird in Teilen teurer: Beim Peugeot Expert Tepee startet das Angebot mit dem Esplanade HDi 90 als Fünfsitzer bei 25.130 Euro (plus 180 Euro). Als Kastenwagen kostet der Expert HDi 90 mit kurzem Radstand ab Januar 19.330 Euro (plus 150 Euro). Für den Boxer
2,2 HDi als Kastenwagen mit 100 PS und kurzem Radstand müssen Kunden mindestens 21.600 Euro (plus 300 Euro) anlegen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.