Peugeot in Genf 2009

Peugeot 3008 Peugeot 3008

Peugeot in Genf 2009

— 13.02.2009

Weltpremiere für den 3008

Peugeot zeigt 2009 eine bunte Mischung auf dem Genfer Salon. Im Mittelpunkt steht der neue Crossover 3008, der ab Sommer 2009 Jagd auf Golf Plus und Co machen soll. Außerdem dabei: Die Hybrid-Prototypen HYbrid3 Compressor und HYbrid4.

Peugeot bläst zum Angriff auf Golf Plus und Co: Auf dem 79. Genfer Salon stellen die Franzosen ihr neuestes Raumwunder erstmals der Öffentlichkeit vor – den 3008. Im Sommer 2009 soll der Crossover dann auf Kundenjagd gehen – in welchem Revier, das wird beim 3008 nicht so ganz klar. Der jüngste Peugeot ist ein Mix aus SUV, Kombi und Van. Platz für fünf Personen plus Gepäck soll er bieten, und bei umgeklappter Rückbank wird der 3008 zum echten Raumwunder. Bis zu 1241 Liter Gepäckraumvolumen bietet der Crossover. Dabei ist der neue Peugeot allerdings kaum größer als der 308, dafür variabler und höher. Im Innenraum setzt der Golf-Gegner auf hochwertige Verarbeitung und Hightech. Edler Materialmix und viele technische Spielereien wie beispielsweise ein Head-up-Display auf der Windschutzscheibe machen klar: Dieser Peugeot ist kein Billigheimer, wird wohl zu Preisen ab 25.000 Euro an den Start gehen.

Zwei neue Spritspar-Motoren für 207 und 407

Die rassige Hybrid-Studie RC HYbrid4 sorgte bereits in Paris für Aufsehen.

Insgesamt 25 Fahrzeuge will Peugeot in Genf auffahren. Das klingt nach viel, entpuppt sich aber beim genaueren Studieren der Messe-Ankündigung als PR-Trick: Tatsächlich haben die Franzosen wenig Neues zu bieten – mit Ausnahme vom 3008 natürlich. Das Cabriolet 308 CC kennen wir bereits von der Paris Motor Show 2008, und auch die Hybrid-Studien Prologue HYbrid4, RC HYbrid4 und das dreirädrige Spritspar-Vehikel HYbrid3 Compressor sehen zwar schick aus, sind aber von der Serienreife noch weit entfernt und zudem alte Messe-Bekannte. Außerdem baut Peugeot seine Spritspar-Linie "Blue Lion" aus und stellt mit dem 207 HDi FAP 90 und dem 407 HDi FAP 110 zwei neue CO2-Knauser zur Schau, deren Motoren die Grenze von 99 bzw. 129 Gramm pro Kilometer nicht überschreiten sollen.

Hier geht es zur großen Genf-Vorschau – hier zur Sonderseite Genf

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.