Peugeot iOn

Peugeot iOn/Citroën C-Zero: Produktionsstopp

— 09.08.2012

Stromausfall bei PSA

Mitsubishi hat einem Medienbericht zufolge auf Anweisung von PSA die Fertigung des Peugeot iOn und des Citroën C-Zero gestoppt. Die Ableger vom i-MiEV verkaufen sich offenbar zu schlecht.

Es läuft nicht rund für die Elektroauto-Hoffnungen des französischen PSA-Konzerns. Wie "Automotive News Europe" berichtet, liegt die Produktion vom Peugeot iOn und Citroën C-Zero seit kurzem auf Eis. Grund sind die verschwindend geringen Absatzzahlen in Europa. Laut neuen Marktforschungsdaten verkaufte sich der C-Zero dort im ersten Halbjahr 2012 genau 935 Mal, der iOn 852 Mal. Wann die Bänder bei Mitsubishi, das die baugleichen Brüder des i-MiEV im japanischen Mizushima produziert, wieder anliefen, sei offen.

Alle News und Tests zum Peugeot iOn und Citroën C-Zero

Auch eine kräftige Preissenkung von 35.000 Euro auf rund 29.000 Euro brachte dem Citroën C-Zero offenbar keinen entscheidenden Schub.

Seit Produktionsbeginn im Jahr 2009 fertigte der japanische Hersteller 28.000 Exemplare der rein elektrisch angetrieben Kleinwagen für den europäischen Markt. Erst im Frühjahr 2012 hatten Peugeot und Citroën die Preise für iOn, C-Zero und Berlingo zum Teil rapide reduziert, um den Absatz anzukurbeln. Offenbar vergeblich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.