Peugeot-Studie BB1 auf der IAA 2009

Peugeot-Studie BB1 auf der IAA 2009

— 15.09.2009

Motorrad mit vier Rädern

Peugeot hat sich Gedanken zum Stadtauto der Zukunft gemacht und zeigt auf der IAA 2009 die Studie BB1. Ungewöhnlich: Der Fahrer des nur 2,50 Meter langen Viersitzers nimmt eine ähnliche Körperhaltung ein wie auf einem Motorrad.

Volle Innenstädte, enge Parkhäuser, Citymaut und Fahrverbote: In vielen Städten ist es kein Genuss mehr, mit dem Auto ins Zentrum zu fahren. Peugeot hat nachgedacht und präsentiert auf der IAA 2009 in Frankfurt den BB1, einen Mix aus verschiedenen Fahrzeugkategorien. Peugeot möchte mit dem BB1 zeigen, dass auch ein Auto von den Abmessungen des ersten Smart (2,50 Meter) Platz für vier Personen bieten kann. Die Peugeot-Ingenieure erreichten dies durch eine Innenraumgestaltung, die an die Sitzanordnung eines Zweirades erinnert. Der Fahrer steuert den BB1 mittels eines Motorrad-Lenkers in einer aufrechten, fast stehenden Sitzposition, während die übrigen Passagiere wie in einem normalen Pkw sitzen. Sitzen vier Personen im BB1, passen 160 Liter Gepäck in den Kofferraum, ist der Fahrer allein an Bord, schluckt der Kleine sogar 855 Liter. Die Bedienung des BB1 ist angepasst an die Generation iPod: Das eigene Mobiltelefon wird nur an die USB-Buchse angeschlossen, sowohl Audio, Navigation, Internet als auch Radio werden dann über das eigene Telefon bedient, es gibt keine separaten Bedienelemente.

Hier geht es zum IAA-Messespezial von autobild.de

Erinnert an den BMW C1: Die Sitzposition im Peugeot BB1.

Nicht nur Sitzposition und Lenker, sondern auch die Karosseriestruktur erinnert an Motorrad-Konstruktionen: Der BB1 basiert auf einem Rohrchassis, dass in Zusammenarbeit mit Peugeot Motocycles entstand. Auch der Wendekreis ist motorradverdächtig: 3,50 Meter reichen dem BB1 für ein Wendemanöver. Die gewichtsparende Bauweise des BB1 mit Kohlefaser-Werkstoffen ermöglicht ein Leergewicht von nur 600 kg. Für lange Strecken ist der Peugeot BB1 jedoch nicht gedacht: Die beiden Radnabenmotoren an der Hinterachse leisten nur 20 PS, von 0 auf 30 km/h beschleunigt der BB1 in 2,8 Sekunden, weitere Fahrleistungen gibt Peugeot nicht an. Die Energieladung der unter den Sitzen angebrachten Lithium-Ionen-Akkus reicht für 120 km. Ob und wann ein vergleichbarer Kleinwagen von Peugeot in Serie geht, ist völlig offen.

Autor: Lars Busemann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.