Peugeot erhöht die Preise, auch für den 308

Peugot-Preise

— 02.07.2008

Es darf ein bisschen mehr sein

Peugeot erhöht die Preise für einige Modelle um bis zu 150 Euro. Besonders die 207-Familie ist von der neuen Preisrunde betroffen. Nutzfahrzeuge dagegen werden nicht teurer.

Peugeot erhöht für einige Modelle die Preise "im Zuge der allgemeinen Preisentwicklung auf dem deutschen Markt" um 100 bis 150 Euro. Ab sofort ist der Kleinwagen 206+ statt bislang ab 11.550 Euro ab 11.650 Euro zu haben. Bei der 207-Modellfamilie klettern die Preise um 150 Euro auf mindestens 12.400 Euro. Der Kompaktklässler 308 kostet künftig 150 Euro mehr und ist damit ab 15.300 Euro zu haben. Für die Kombi-Variante des 308 bleiben die Preise unverändert. Auch die Baureihen 107, 1007, 307 CC, 407 Limousine, SW und Coupé, 607, 807, 4007 sowie die Sondermodelle 207 Le Mans Séries und 207 CC RC-Line und sämtliche Nutzfahrzeuge sind von der Preiserhöhung ausgenommen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.