Pick-ups auf Sportwagen-Basis

Pick-ups auf Sportwagen-Basis

— 27.11.2014

Baustellen-Sportler

X-Tomi Design hat Pick-ups auf Basis von Luxus-Coupés und Sportwagen kreiert. Über die Idee lässt sich streiten, das Ergebnis verdient Beachtung.

Mit dem Continental GT zur Baustelle: So pragmatisch veranlagt dürfte dann doch kein Bentley-Kunde sein.

Wer würde auf die Idee kommen, einen Bentley Continental GT zum Pick-up umzurüsten? X-Tomi Design hat es getan und insgesamt zehn Luxus-Coupés und Sportwagen entworfen, die eine offene Ladefläche ans Heck geflanscht bekommen haben. Die digitalen Kreationen sind durchaus streitbar, beim Bentley lässt sich fast schon von Majestätsbeleidigung sprechen. Andere Konzepte, wie etwa den Dodge Challenger SRT Pick-up, könnten wir uns durchaus auch als echtes Modell vorstellen.
Australischer Power-Pick-up: Ute markiert den Ring

Ein Musclecar als Pick-up? Nicht ganz abwegig

Tatsächlich ist die Kombination aus Musclecar mit potentem V8 unter der Haube und Ladefläche am anderen Fahrzeugende in Australien sehr beliebt. Holden rüstet das Modell Ute in der HSV-Version als Maloo R8 mit einem über 460 PS starkem V8 aus.

Pick-ups auf Sportwagen-Basis

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung