Pikes Peak 2013: Peugeot 208 T16 Pikes Peak

Peugeot 208 T16 Pikes PeakPeugeot 208 T16 Pikes Peak Peugeot 208 T16 Pikes Peak Peugeot 208 T16 Pikes Peak

Pikes Peak 2013: Peugeot 208 T16 Pikes Peak

— 02.05.2013

Französischer Berglöwe

Peugeot will in diesem Jahr den Gipfelsturm auf den Pikes Peak gewinnen. Der neuartige Rennwagen hat ein Leistungsgewicht von einem Kilogramm pro PS und soll den Rallye-Profi Sébastien Loeb zum Sieg katapultieren.

Peugeot will am 30. Juni 2013 das Pikes Peak-Bergrennen in Colorado, USA mit einem neu entwickelten Fahrzeug gewinnen. In der Unlimited-Kategorie rollen die Franzosen den Peugeot 208 T16 Pikes Peak an den Start. Unlimited heißt genau das, was man sich darunter vorstellt – und damit ist Pikes Peak die einzige Rennserie, in der die Konstrukteure ein Fahrzeug ganz nach ihren Vorstellungen entwerfen können. Bei Peugeot hat man einen durchtrainierten Bergsportler mit einem Leistungsgewicht von einem Kilogramm pro PS auf die Räder gestellt.

Motorsport bei autobild.de

Den imposanten Spoiler fuhr auch schon der Peugeot 908 HDi FAP spazieren, von dem LeMans-Boliden stammen auch noch andere Bauteile.

Der V6-Bi-Turbo generiert aus 3,2 Litern Hubraum 875 PS, der Stahlrohrrahmen mit Carbonkarosse wiegt 875 Kilo. Das Allrad-Getriebe verteilt 882 Newtonmeter an die Räder. In 1,8 Sekunden knackt der Peugeot die 100-km/h-Marke, bei 240km/h ist Schluss. Der Motor wurde in einer Mitte-Heck-Lage verbaut, um die Gewichtsverteilung des Fahrzeugs zu optimieren. Diese Motorlage findet sich auch bei den Prototypen für Langstreckenrennen. Vom Peugeot 908 HDi FAP, dem LeMans-Prototypen-Sieger von 2009, entlehnten die Entwickler des 208 T16 Pikes Peak auch den exakt zwei Meter breiten Heckspoiler, die Lufteinlässe, das Fahrgestell und die Bremsen. Fast die Hälfte des Anpressdrucks wird allerdings durch eine quasi unsichtbare Unterbodenverspoilerung erzielt. Das Pikes Peak-Bergrennen findet in diesem Jahr zum 91. Mal statt, das erste Rennen auf den 4301 Meter hohen Gipfel wurde 1916 durchgeführt. Die 19,9 Kilometer lange Strecke beginnt auf 2865 Höhenmetern und schlängelt sich durch 156 Kurven. 2012 fuhr Rhys Millen im Hyundai Genesis Coupé die Rekordzeit von 9:46:164 Minuten, dies war auch der erste Lauf unter zehn Minuten.

Peugeot 208 T16 Pikes Peak

Peugeot 208 T16 Pikes Peak Peugeot 208 T16 Pikes PeakPeugeot 208 T16 Pikes Peak Peugeot 208 T16 Pikes Peak

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.