Pikes Peak 2018 mit VW

Pikes Peak 2018 mit VW

— 19.10.2017

VW entwickelt E-Auto für Bergrennen

Volkswagen Motorsport setzt beim legendären Bergrennen Pikes Peak 2018 einen Elektro-Prototypen ein. Zuletzt starteten sie bei dem Bergrennen-Klassiker 1987.

VW elektrisiert den Pikes Peak! Mit einem Elektro-Prototypen wollen die Wolfsburger die Spitze des berühmtesten Rennberges der Welt erklimmen. Der Renner wird der erste rein elektrisch betriebene Rennwagen von Volkswagen sein. Fotos gibt’s noch nicht. Volkswagen hat bisher nur eine Silhouette veröffentlicht. Ziel der Aktion: Elektro-Erfahrung auf einem höchst anspruchsvollem Terrain sammeln.

Die Strecke in den Rocky Mountains ist mit 19,99 Kilometer fast genauso lang wie die Nürburgring-Nordschleife. Die Zielankunft liegt 3.000 Meter höher als die Startbox. „Unser Elektro-Fahrzeug wird mit innovativer Batterie- und Antriebstechnik ausgestattet sein“, sagt VW-Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch. „Der extreme Belastungstest am Pikes Peak wird uns wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung liefern und ein Schaufenster für unsere Produkte und ihre Technik sein.“

Seit 2013 gehört Loeb der Pikes-Peak-Weltrekord

Für Volkswagen ist es der erste Pikes-Peak-Einsatz seit 1987. Damals ist der Konzern mit einem zweimotorigen Golf (1,6-Liter, 652 PS, ein Motor vorn, ein Motor hinten) an den Start gegangen. Der Bolide hat die Ziellinie allerdings nicht erreicht.


Mit dem neuen Stromer will VW 2018 im Motorsport neue Wege gehen. „Das Projekt ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Motorsport-Neuausrichtung. Unsere Mannschaft ist förmlich elektrisiert, diese große Herausforderung anzunehmen“, so VW-Motorsportchef Sven Smeets.

Das Ziel für Pikes Peak ist klar. VW will den Elektrorenner-Rekord brechen. Der wurde letztes Jahr von Rhys Miller im e0 PP100 Prototypen aufgestellt (8:57,118 Min.). Den Weltrekord beim Bergrenn-Klassiker hält Sebastien Loeb. Der Franzose brauchte 2013 im Peugeot 208 T16 nur 8:13,878 Minuten für die Bergstrecke.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Hersteller / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen