Pininfarina Cambiano: Genf 2012 UPDATE

— 09.03.2012

Ein Traum auf Rädern

Die Designschmiede Pininfarina verzaubert die Besucher des Autosalon Genf 2012 mit einer luxuriösen Hybrid-Studie. Der Cambiano sieht nicht nur hinreißend aus, er überzeugt auch mit innovativer Technologie.



Mmmhh... Cambiano. Ein Name, der wie zart schmelzendes Tiramisu auf der Zunge zergeht. Nein, in diesem Fall ist keine kalorienreiche Süßigkeit gemeint, sondern eine faszinierende Hybrid-Studie aus Bella Italia, die aber ähnlich verführerisch ist. Ein Name, der sich erfreulich absetzt von anderen nichtssagenden Konzept-Bezeichnungen wie LF-LC oder Code 130R. Cambiano steht für die italienische Stadt, in der Pininfarina seit 30 Jahren sein Hauptquartier hat. Neugierige Blicke waren selbstverständlich, als das Design-Studio Pininfarina auf dem Autosalon Genf 2012 das edle Teil auf die Messebühne rollte. Und das zu Recht: Der aus Carbon und Aluminium gebaute Cambiano sieht nicht nur hinreißend aus und lockt mit feinsten Materialien, er überzeugt auch mit innovativer Technologie.

Übersicht: News und Highlights Autosalon Genf 2012

Vier E-Motoren von Technikpartner Magneti Marelli mit insgesamt 600 kW treiben je ein Rad an. Die Akkus schaffen eine Reichweite von 800 Kilometern und werden während der Fahrt – Achtung, jetzt wird's exotisch – von einer 50 kW starken Jet-Turbine geladen. Sie wiegt nur 40 Kilo und wird mit Diesel betrieben. Bis zu 205 Kilometer surrt der Cambiano allerdings rein elektrisch. Wer es krachen lassen will, wählt den Sportmodus, dann prescht das immerhin knapp 1700 Kilo schwere Luxusgefährt in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 und beschleunigt weiter bis auf 250 km/h.

Übersicht: Die Studien auf dem Autosalon Genf 2012

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Werden die weit öffnenden Selbstmördertüren zur Seite geschwenkt, fällt der Blick auf einen verschwenderisch möblierten Innenraum. Neben den edlen Ledersesseln fällt besonders der Fußboden ins Auge: Er ist komplett mit lackiertem Eichenholz vertäfelt, ebenso die unteren Türverkleidungen. Besonders exklusiv: Das verwendete Holz stammt von ausrangierten Eichenpfeilern, die einst zum Abstützen von Häusern der berühmten Lagunenstadt Venedig dienten.

Drei verschiedene Displays im futuristisch gestylten Cockpit informieren den Fahrer über Fahrfunktion, Navigation und Komforteinstellungen. Der E-Antrieb verfügt über vier Fahrmodi: Stadtbetrieb, Fahren auf Schnee, einen Sport-, Öko- und sogar einen Driftmodus. Selbstredend, dass auch die verbleibende Power der Lithium-Akkus angezeigt wird, die übrigens auch per Kabel aufgeladen werden können. Klar ist auch, dass der Cambiano eine teure Spielerei für die Messe-Show ist, die es wohl kaum in die Serie schaffen wird... aber man wird ja wohl noch träumen dürfen.
Technische Daten Pininfarina Cambiano
Länge/Breite/Höhe 5040/2000/1360 mm
Chassis Karbon/Aluminium
Gewichtsverteilung vorn 48 %/hinten 52 %
Leergewicht 1695 kg
Wendekreis 12,30 Meter
Kofferraumvolumen 450 Liter
Antrieb 4 E-Motoren, Allrad, Diesel-Turbine als Range Extender
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt, max. 275 km/h)
0-100 km/h 4,2 s
max. Leistung 600 kW
Reichweite (elektrisch) 205 km
Reichweite (mit Range Extender) 800 km
Ladezeit (Plug-in) 6 Stunden
Tankinhalt (Diesel) 50 Liter
CO2 45 g/km

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Online-Voting

'Ihre Meinung zum Pininfarina Cambiano?'

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige