Die schönsten Autos von Pninfarina

Pininfarina verkauft

— 14.12.2015

Inder übernehmen Pininfarina

Die italienische Designschmiede Pininfarina hat einen neuen Besitzer: Der indische Mahindra-Konzer verleibt sich drei Viertel der Anteile ein.

Video: Pininfarina Gran Lusso

Traumhaftes BMW-Coupé

(dpa/mb) Der italienische Karosseriebauer Pininfarina wird vom indischen Mahindra-Konzern übernommen. Die Mahindra-Group kauft einer Mitteilung vom 14. Dezember 2015 zufolge zunächst 76 Prozent der Anteile an der renommierten Design-Firma von der Holding Pincar, die von einem Konsortium italienischer Banken kontrolliert wird, für insgesamt 25,2 Millionen Euro. Es wird erwartet, dass Mahindra zudem für weitere acht Millionen Euro auch die übrigen Anteile an dem italienischen Unternehmen kauft.

Pininfarina Sergio Concept: Autosalon Genf 2013

Pininfarina gilt als einer der größten Namen im italienischen Autodesign. Viele Entwürfe stammen aus der Designerschmiede, darunter die Karosserien vieler bekannter Autos, etwa für den Alfa Romeo Spider und den Ferrari Testarossa. "Pininfarina wird enorme Werte zum Portfolio Mahindras hinzufügen", sagte Mahindra-Chef Anand Mahindra. Es wird erwartet, dass der Deal im ersten Quartal des kommenden Jahres perfektgemacht wird.

BMW 7er-Studie Gran Lusso von Pininfarina

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung