Parkplatz volle Neuwagen

Pkw-Neuzulassungen November 2009

— 03.12.2009

20 Prozent mehr Neuzulassungen

Noch herrscht das Abwrackprämie-Zwischenhoch, aber nicht mehr lange. Der VDA prophezeit, dass der Neuwagenmarkt 2010 in Deutschland mit geschätzten 2,75 Millionen Autos noch unter das Niveau von 2008 fallen wird.

(dpa) Im November 2009 schob die Umweltprämie drei Monate nach ihrem Auslaufen den deutschen Automarkt nochmals kräftig an. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 20 Prozent auf knapp 280.000 Fahrzeuge, berichteten der VDA und der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) übereinstimmend. Dank der staatlichen Finanzspritze habe der Automarkt in Deutschland in den ersten elf Monaten ein Plus von 25 Prozent auf rund 3,59 Millionen erreicht. Für die deutschen Autohersteller war auch der November ein guter Monat, meldete das Kraftfahrt-Bundesamt. Bis auf BMW mit einem Minus von sieben Prozent im Vorjahresvergleich waren alle anderen Autobauer auf Wachstumskurs. Dabei registrierten Opel (plus 41,1 Prozent) und VW (plus 35,2 Prozent) die höchsten Zugewinne. Auch Porsche lag mit einem Plus von 12,3 Prozent deutlich über dem Vorjahresergebnis. Bei den ausländischen Marken meldeten Nissan (plus 170 Prozent) und Renault (plus 65 Prozent) die größten Zugewinne.

Deutsche Autos sind in den USA beliebt

Auch in den USA schalten deutsche Autobauer nach der Absatzkrise wieder einen Gang hoch. Neben asiatischen Herstellern profitierten im November insbesondere VW und Daimler von der anziehenden Nachfrage. Auch Audi und Porsche kommen dort wieder besser an als im katastrophalen Jahr 2008. Zu den Verlieren zählen – wie schon seit langem – die US-Hersteller GM und Chrysler sowie BMW. Insgesamt wird der Weltmarkt nach VDA-Schätzung 2009 um fünf Prozent schrumpfen. Für 2010 erwartet der Verband einen Anstieg des weltweiten Autoabsatzes zwischen einem und drei Prozent. Die deutschen Exporte wüchsen dann um etwa drei Prozent.

Im Inland sank die Autoproduktion im laufenden Jahr um elf Prozent auf 4,9 Millionen Fahrzeuge. 2010 werde sie nur noch moderat zurückgehen. Da vor allem Kleinwagen verkauft wurden, brach der Branchenumsatz 2009 in Deutschland trotz des Absatzrekords um etwa ein Fünftel auf 261 Milliarden Euro ein. Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie wird nun damit gerechnet, dass vermehrt teure Fahrzeuge gekauft werden. Das sei für die deutsche Industrie wichtig, da anders als in anderen Ländern hier die Hälfte der Produktion auf den Premiumbereich falle.

2009 war und ist ein ungewöhnlich schweres Jahr. Das zeigt sich auch in einem "sehr schmerzhaften Exporteinbruch", betonte Wissmann. "Wurden 2008 noch 4,13 Millionen Autos ausgeführt, so werden es in diesem Jahr nur 3,36 Millionen Einheiten sein – ein Minus von rund 19 Prozent." Während die Produktion zweistellig zurückging, sank die Zahl der Beschäftigten nach Wissmanns Worten nur um drei Prozent auf 726.000 im Durchschnitt der ersten neun Monate 2009. "Wenn die internationalen Märkte im kommenden Jahr wieder anziehen, kann sich dies stabilisierend auch auf die Beschäftigung auswirken", betonte Wissmann. Auch das Instrument der Kurzarbeit werde mittlerweile weit weniger genutzt als noch im Frühjahr. Im Vergleich zum Februar habe sich die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit auf rund 100.000 Menschen mehr als halbiert.

Prognose Automarkt 2010

Die deutsche Autoindustrie stellt sich auf ein schwieriges Jahr 2010 ein. "Das Jahr 2010 wird die gesamte Automobilindustrie erneut vor enorme Belastungsproben stellen", so VDA-Präsident Matthias Wissmann. Die Verkäufe im Inland fallen 2010 voraussichtlich auf 2,75 bis 3,0 Millionen Fahrzeuge. Für das laufende Jahr rechnet der Verband vor allem dank der Abwrackprämie mit einem Absatz von mehr als 3,8 Millionen Neuwagen. Das ist fast ein Viertel mehr als 2008, als 3,1 Millionen Autos verkauft wurden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.