Kfz-Zulassung

Pkw-Neuzulassungen September 2010

— 04.10.2010

Stetes Minus

Im September 2010 wurden in Deutschland 259.748 Neuwagen verkauft. Ein Minus von 8,6 Prozent gegenüber 2009. Ende des dritten Quartals beträgt das Minus 27,5 Prozent.

Von Trendwende keine Spur: Die Zwischenbilanz 2010 weist nach Abschluss des dritten Quartals ein Minus von 824.000 Pkw (-27,5 Prozent) zum Vorjahr aus. Gegenüber 2008 – vor der Umweltprämie – beträgt der Rückgang 8,6 Prozent. Und der September gibt wenig Anlass zur Hoffnung: Mit 259.748 Pkw wurden 17,8 Prozent weniger Autos verkauft als im Vorjahr. Immerhin: Das Monatsergebnis von 2008 wurde nur knapp verfehlt (-0,6 Prozent). Hatten die privaten Zulassungen im vergangenen Jahr noch einen Anteil von 63 Prozent, pendelt er sich 2010 bei 43 Prozent ein, ähnlich wie vor der Umweltprämie. Unverkennbar ist der Fortschritt in der Motorentechnik: Die Euro 5-Technologie ist im Laufe des Jahres auf 64,2 Prozent angestiegen. Mit 40,7 Prozent ist der Dieselanteil fast unverändert.

Pkw-Neuzulassungen: Hier gibt es alle Hitlisten

2,17 Millionen Pkw wurden in den vergangenen neun Monaten neu für den Straßenverkehr zugelassen. Die Kompaktklasse ist trotz Einbuße (-29,4 Prozent) weiterhin das Segment mit dem größten Anteil (27,5 Prozent). Die Zulassungen der Minis (-47,6 Prozent) und Kleinwagen (-44,4 Prozent) sind am stärksten zurückgegangen, ebenfalls ein Folge der Abwrackprämie. Premiumfahrzeuge sind dagegen wieder gefragt. Die Obere Mittelklasse nahm um fünf Prozent zu. Auch Gelände- (+12,8) und Sportwagen (+24,0) laufen weiter gut. Nach drei Quartalen konnten sich nur wenige Hersteller gegen den Trend am Neuzulassungsmarkt behaupten. Lediglich Land Rover (+33,4 Prozent), Jaguar (+9,0) und Nissan (+6,4 ) weisen einen Wachstumskurs auf. Bei den deutschen Herstellern BMW (-0,7), Mercedes (-3,2) und Porsche (-3,3) fielen die Minuswerte noch moderat aus. Mit -37,0 Prozent ist Opel weit vom Vorjahresergebnis entfernt.

September 2010: Die deutschen Hersteller in den USA

Hoffnung macht der Export: Die Ausfuhren deutscher Pkw-Hersteller haben im September 2010 erneut zugelegt – im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen sie um mehr als fünf Prozent. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn mehr als 3,1 Millionen Pkw an ausländische Kunden ausgeliefert. Der Auftragseingang aus dem Ausland ist mit einem Zuwachs von sechs Prozent etwas verhaltener ausgefallen als zu Beginn des Jahres. Auf dem US-Markt haben die deutschen Hersteller im September ihren Absatz um 18 Prozent gesteigert. Seit Jahresbeginn wurden in den USA fast 650.000 Pkw mit deutschem Markenlogo verkauft. Das entspricht einem Plus von 15 Prozent, der Gesamtmarkt ist im gleichen Zeitraum um zehn Prozent gewachsen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.