Handel

Pkw-Zulassungen 2009 weltweit

— 15.01.2010

Pkw-Absatz mit leichtem Minus

Der Pkw-Absatz im Jahr 2009 war trotz der Wirtschaftskrise besser als erwartet. Für 2010 rechnet der VDA mir einer Belebung. Allerdings nicht in Europa, das Plus kommt aus China und Indien.

Der internationale Pkw-Absatz war 2009 doch nicht so niedrig wie befürchet. Experten hatten noch zu Beginn des abgelaufenen Jahres einen weltweiten Einbruch von 15 bis 20 Prozent prognostiziert. Auf vielen Auslandsmärkten sorgten jedoch staatliche Anreize, meist in Form von Steuervergünstigungen und Abwrackprämien, für eine Belebung des Neuwagengeschäfts, so dass der Pkw-Absatz im Gesamtjahr lediglich um drei Prozent rückläufig gewesen ist. Für das geringe Minus sorgte vor allem China mit einem regelrechten Absatzboom. Für 2010 erwartet der Verband der Automobilindustrie (VDA) eine leichte Belebung auf dem Weltmarkt, zu der weiterhin die asiatischen Wachstumsmärkte, aber auch die USA beitragen werden. In Westeuropa dürfte dagegen das Neuzulassungsvolumen aufgrund des Auslaufens der Unterstützung in einigen Ländern eher niedriger ausfallen.

Hier finden Sie alle Neuzulassungs-Hitlisten

Im Jahr 2009 überstieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen in Westeuropa (13,6 Millionen) das Vorjahr um knapp ein Prozent. Den stärksten Zuwachs verzeichnete dabei Deutschland mit einem Absatzplus von 23 Prozent. Auch in Frankreich, wo seit Ende 2008 eine Abwrackprämie gezahlt wird, legte der Absatz im Gesamtjahr um elf Prozent zu. Der italienische Pkw-Markt, der seit Februar staatlich gestützt wird, erreichte im vergangenen Jahr in etwa das Vorjahresniveau (minus 0,2 Prozent). Das Pkw-Geschäft in Großbritannien und Spanien hat zwar seit Einführung der Verschrottungsprogramme im Mai deutlich an Fahrt gewonnen, jedoch war der Absatz im Gesamtjahr aufgrund der niedrigen Absatzzahlen zu Beginn des Jahres um sechs Prozent und 18 Prozent rückläufig.

Osteuropa schwächelt

In den neuen EU-Ländern hat die Finanz- und Wirtschaftskrise zu einem Nachfrageeinbruch von mehr als einem Viertel geführt (minus 27 Prozent). Lediglich Tschechien (plus 13 Prozent) und die Slowakei (plus sieben Prozent) verzeichneten im Gesamtjahr einen Anstieg der Neuzulassungen. In Polen lagen die Verkäufe von Pkw auf Vorjahresniveau. Die stärksten Rückgänge verzeichneten Rumänien mit nahezu 60 Prozent und Bulgarien (minus 49 Prozent). Der Absatz in den Baltischen Staaten brach 2009 sogar um 71 Prozent ein. In der Türkei stieg der Pkw-Absatz im Gesamtjahr 2009 um 21 Prozent auf 369.800 Fahrzeuge. Die türkische Regierung hatte von März bis Ende September die Verbrauchssteuer für den Kauf von Kleinwagen halbiert und damit die Pkw-Nachfrage kurzfristig angekurbelt. In Russland hat sich das Pkw-Geschäft 2009 fast halbiert (minus 49 Prozent). Die russische Wirtschaft steckt tief in der Rezession, doch gab es zum Jahresende erste Anzeichen einer Erholung. Insgesamt zeichnet sich für Osteuropa laut VDA 2010 ein leichter Anstieg des Pkw-Absatzes ab.

In Brasilien stiegen die Verkäufe von Pkw und Light Trucks im Gesamtjahr um nahezu 13 Prozent auf mehr als drei Millionen Fahrzeuge. Das Nachbarland Argentinien verbuchte hingegen einen Absatzrückgang von knapp einem Fünftel. In den USA hat sich der Pkw-Absatz zum Jahresende weiter stabilisiert. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat dem Markt im abgelaufenen Jahr stark zugesetzt und zu einer deutlichen Abnahme beim Neuwagenkauf geführt. Im Gesamtjahr 2009 verzeichnete der US-Markt einen Absatzrückgang von 21 Prozent auf 10,4 Millionen Pkw. Dabei konnten die deutschen Hersteller seit nunmehr fünf Jahren in Folge ihren Marktanteil auf aktuell 7,3 Prozent, steigern. Auch in Japan hat das Pkw-Geschäft gegen Ende des Jahres deutlich an Fahrt gewonnen. 2009 wurden auf dem japanischen Markt 3,9 Millionen Neuwagen verkauft (minus sieben Prozent).

47 Prozent Plus in China

In China und Indien hat sich der Pkw-Absatz im Jahr 2009, nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn des Jahres, sehr dynamisch entwickelt. Im Gesamtjahr wuchsen in China die Verkäufe von Pkw um mehr als 47 Prozent auf 8,4 Millionen Einheiten an. Die chinesische Regierung hatte im Februar im Rahmen eines Konjunkturprogramms die Verkaufssteuer für Kleinwagen bis 1,6 Liter Hubraum halbiert und damit die Pkw-Nachfrage trotz gedämpfter Wirtschaftsentwicklung in die Höhe getrieben. Auch der indische Pkw-Markt konnte im abgelaufenen Jahr einen deutlichen Anstieg verbuchen. 2009 wurden in Indien gut 1,8 Millionen Pkw verkauft und der Absatz damit um mehr als 17 Prozent gesteigert.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.